1. Bezirksliga der Herren

1. Bezirksliga der Herren

erstellt am: 07. 11. 2018 durch: Jörg Müller

Post SV Zeulenroda II – 1. SV Pößneck      8:2

Zeulenroda (Luca Haas) Durch zahlreiche Terminüberschneidungen kam man in der 1. Bezirksliga nicht an der Variante vorbei, an einem Spieltag gleich zwei Punktspiele auszutragen. Somit traf der Post SV Zeulenroda II am Samstag, den 03.11.2018, in seinem ersten Spiel des Tages zunächst auf den 1. SV Pößneck.

Das Doppel Walther/Anders musste nach einen spannenden Spiel den Gegnern Köhler/Füchsel zum 12:10 Sieg im Entscheidungssatz gratulieren. Das zweite Doppel Giehler/Haas siegte souverän mit 3:0 gegen Herpich/Schlufter.

Im oberen Paarkreuz teilte man sich zunächst die Punkte. Walther unterlag seinem Gegner Köhler knapp mit 2:3. Dabei konnte er ein 6:10 im vierten Satz noch zu seinen Gunsten drehen und rettete sich in den Entscheidungssatz. In diesem baute er seine Führung schnell auf 10:4 aus. Leider war an dieser Stelle Schluss und er erzielte keinen Punkt mehr. Alexander Giehler gewann unterdessen klar mit 3:0 gegen Herpich. Im hinteren Paarkreuz siegten Anders, sowie Haas deutlich gegen ihre Gegner Schlufter und Füchsel. Dies bedeutete einen Zwischenstand von 4:2.

In den nächsten beiden Spielen siegten Walther (3:1) und Giehler (3:0) souverän. Den Endstand von 8:2 machten dann Anders und Haas, jeweils mit 3:0 Siegen perfekt.

Punkte für Post II: Giehler und Haas je 2,5; Anders 2 und Walther 1.

Punkte für Pößneck: Köhler 1,5 und Füchsel 0,5.

TSV Zeulenroda – Post SV Zeulenroda II   1:8

Im zweiten Spiel des Tages musste “Post II“ zum Derby beim TSV Zeulenroda antreten. Da Steve Anders in der ersten Mannschaft als Ersatzspieler eingesetzt wurde, sprang Kulbaken Salzman aus der „Dritten“ für ihn ein.

Im neu Aufgestellten ersten Doppel siegte Walther/Salzman in einem knappen Spiel mit 3:2 Sätzen und mit 12:10 Punkten im Entscheidungssatz gegen Golz/Bombach. Am Nachbartisch ließen Giehler/Haas gegen Günther/Feistel nichts anbrennen und siegten souverän mit 3:1.

Die 2:0 Führung konnten dann Walther und Giehler jeweils mit 3:1, Haas klar mit 3:0 und Ersatzspielerin Salzman wiederum mit 3:1 in ihrem ersten Spiel für Post II, zum 6:0 Zwischenstand ausbauen.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde unterlag Walther, trotz einer 2:0 Satzführung, gegen Golz. Ebenso knapp bezwang Giehler – Bombach mit 3:2 Sätzen. Den Endstand von 8:1 stellte dann Haas durch einen deutlichen 3:0 Sieg über Feistel her.

Mit diesen zwei Siegen konnte Post II zunächst die Tabellenführung übernehmen. Am Samstag, den 10.11.2018, um 14:00 Uhr empfängt man dann die erste Mannschaft von Schleiz und am Sonntag, den 11.11.2018, um 10:00 Uhr ist man beim Verfolger USV Jena II zu Gast. In diesen beiden wichtigen Spielen, wird sich zeigen, ob man sich an der Tabellenspitze behaupten kann.

Punkte für Post II: Giehler und Haas je 2,5; Walther und Salzman je 1,5.

Punkte für den TSV Zeulenroda: Golz 1,0.