2. Kreisliga Greiz

2. Kreisliga Greiz

erstellt am: 23. 03. 2015 durch: fixes Kerlchen

Zeulenroda, den 20.03.15

 

Sieg des Post SV VI gegen den Tabellen Zweiten!  
Post SV Zeulenroda VI – SG Göttendorf-Neuärgerniß 10:7

 

Zeulenroda (Mike Hellwig) Am 20.03.2015 empfing die 6. Mannschaft des SV Zeulenroda den Tabellenzweiten SG Göttendorf-Neuärgerniß in der Rötleinhalle in Zeulenroda. In der Vorrunde mussten sich die Postler 10:4 geschlagen geben und dieses Ergebnis galt es zu verbessern und den Heimvorteil zu nutzen. Beide Mannschaften waren hoch motiviert und es konnten so spannende Spiele erwartet werden.

Das erste Doppel des Abends Kreuzer/ Mochen gegen Wuckelt/ Stürmer trieb die Spannung gleich auf die Spitze. In fünf packenden Sätzen konnten die Zeulenrodaer den ersten Punkt für die Post erkämpfen. Auch das zweite Doppel Schrinner/ Hellwig gegen Bauer/ Krüpfgans ging über vier Sätze. Schrinner/ Hellwig konnten sich durchsetzen und erhöhten den Vorsprung der Post auf 2:0!

Das erste Einzel spielten Schrinner – Wuckelt untereinander aus, wobei Wuckelt hier den Anschlusspunkt für den SG Göttendorf-Neuärgerniß erkämpfte. Das zweite Einzel bestritt Hellwig gegen Bauer. Hellwig siegte in 3:1 Sätzen und erhöhte somit auf 3:1 für den Post SV. Kreuzer bezwang klar Stürmer und erhöhte auf 4:1 und auch Mochen konnte gegen Krüpfgans punkten und baute den Vorsprung der Post auf 5:1 aus. Zum jetzigen Zeitpunkt hatten die Postler bereits schon mehr Punkte erkämpft als im Spiel der Vorrunde, jedoch wollten die Göttendorfer sich noch nicht geschlagen geben. In den nächsten drei Spielen holten Bauer, Stürmer und Wuckelt jeweils einen Punkt und schlossen somit zum Spielstand von 5:4 auf.

Kreuzer konnte sich gegen Krüpfgans durchsetzen und erhöhte auf 6:4 für die Post. Wuckelt erkämpfte sich gegen Hellwig nach 4 Sätzen den Anschlusspunkt und verkürzte auf 6:5. Kreuzer setzte nach und erhöhte gegen Bauer zum 7:5 für den Post SV Zeulenroda. Die Spannung stieg erneut als Mochen sich Stürmer geschlagen geben musste und die Göttendorfer erneut den Anschluss 7:6 schafften.

Schrinner konnte nun wiederrum die Post nach vier Sätzen gegen Krüpfgans mit 8:6 in Führung bringen. Als im Spiel Kreuzer gegen Wuckelt den Göttendorfern erneut der Anschluss zum 8:7 gelang, war die Spannung kaum noch auszuhalten. Der Sieg war noch für beide Mannschaften machbar und so hart waren auch die letzten beiden Spiele des Abends umkämpft. Beide Spiele gingen über 5 Sätze. Nachdem sich Mochen mit 3:2 gegen Bauer durchsetzte, gelang es auch Schrinner nach 3:2 Sätzen gegen Stürmer zu punkten und somit den Sieg für den Post SV Zeulenroda nach Hause zu holen.

Eine spannende Partie bis zum letzten Satz, mit der die Mannschaft des Post SV Zeulenroda seinen dritten Tabellenplatz festigen konnte.

 

Punkte für Post VI: Kreuzer 3,5; Mochen 2,5; Schrinner 2,5 und Hellwig 1,5.

Punkte für Göttendorf: Wuckelt 4,0; Bauer 1,0; Stürmer 2,0 und Krüpfgans 0,0.

 

Die SG Göttendorf-Neuärgerniß und Post VI am 20.03.2015 in der Rötleinhalle.