2. Kreisliga Greiz

2. Kreisliga Greiz

erstellt am: 30. 04. 2015 durch: fixes Kerlchen

Zeulenroda, den 17.04.2015

 

Post SV Zeulenroda VI gegen SV Mehla II 9:9

 

Zeulenroda (Mike Hellwig) Am 17.04.2015 trafen die Mannschaften des Post SV Zeulenroda VI und des SV Mehla II in der Rötleinhalle Zeulenroda aufeinander. Für die Zeulenrodaer war es das vorletzte Spiel in dieser Saison und für Mehla das Letzte. Der Abend zeichnete sich durch hart umkämpfte Spiele aus und die Spannung hielt den gesamten Abend an. Keine der Mannschaften wollte etwas verschenken.

Das erste Doppel des Abends bestritten Kreuzer/ Effenberger gegen Sperk/ Penzel, welches die Postler für sich entschieden und der Post SV mit 1:0 in Führung ging. Das Doppel Schrinner/ Hellwig gegen Gerold/ Günzel ging nach 5 Sätzen an Mehla.Das erste Einzel Hellwig gegen Gerold war ebenfalls über 5 Sätze hart umkämpft und ging knapp an Gerold. Das Spiel Effenberger gegen Günzel forderte ebenfalls 5 Sätze und ging ebenfalls an Mehla, die nun mit 1:3 in Führung lagen. Kreuzer spielte nun gegen Sperk. Auch diese Partie brauchte 5 Sätze, in denen Kreuzer der Anschluss gelang. Schrinner spielte nun gegen Penzel und glich zum 3:3 aus. In der nächsten Ansetzung spielte Hellwig gegen Günzel, auch hier gelang Günzel das Spiel nach 5 Sätzen für sich zu entscheiden. Effenberger gegen Sperk wurde ebenfalls ein Spiel über 5 Sätze, welches die 3:5 Führung für Mehla brachte. Schrinner spielte gegen Gerold, wie sollte es anders sein, ebenfalls über 5 Sätze. Schrinner gelang jedoch der Anschluss für den Post SV zum 4:5. Kreuzer gegen Penzel ging nach 3 klaren Sätzen an Kreuzer und es kam zum Ausgleich 5:5. Mehla konnte in den beiden folgenden Spielen wieder punkten und führte mit 5:7. Der Post SV wollte sich nicht geschlagen geben. Schrinner gelang gegen Sperk der Anschluss zum 6:7. In der Partie Hellwig gegen Penzel musste sich Hellwig erneut nach 5 Sätzen knapp geschlagen geben. Für Hellwig besonders bitter, da es bereits das vierte Spiel für ihn war, wo der 5 Satz an Mehla ging. Das kleine Fünkchen Glück wollte einfach nicht überspringen. Kreuzer gelang gegen Gerold erneut der Anschluss 7:8. Schrinner kämpfte anschließend gegen Günzel und auch dieses Spiel ging über 5 Sätze. Der Ausgleich 8:8 war hergestellt. Schrinner erwies sich als extrem stark und erkämpfte sich hierdurch seinen 4 Punkt des Abends! Sperk brachte Mehla erneut in Führung zum 8:9. Das Entscheidungsspiel des Abends fochten Effenberger gegen Penzel aus. Sahra Effenberger gelang ein klarer Sieg mit 3:0 Sätzen und der Abend ging mit einem versöhnlichen 9:9 Unentschieden aus.

Beide Mannschaften waren fest entschlossen einen Sieg einzufahren und kämpften hart, dies ist allein schon daran zu erkennen, dass 10 Spiele des Abends über 5 Sätze gespielt wurden. So erlebten Spieler und Zuschauer einen spannenden Abend!

 

Punkte für Post:  
Kreuzer    3,5
Schrinner     4,0
Effenberger 1,5
Hellwig     0,0

 

Punkte für Mehla:  
Gerold 2,5
Günzel 3,5
Sperk 2,0
Penzel 1,0