2. Kreisliga Greiz

2. Kreisliga Greiz

erstellt am: 16. 03. 2015 durch: fixes Kerlchen

Zeulenroda, den 12.03.15

 

TTF Arnsgrün – Post SV Zeulenroda VI 9:9

 Post SV Zeulenroda VI nahm dem Tabellenführer einen Punkt ab

 

Arnsgrün (Mike Hellwig) Am 12.03.2015 reiste die Mannschaft des Post SV Zeulenroda VI zum Tabellenführer nach Arnsgrün. Die Favoritenrolle lag klar bei den TTF Arnsgrün, da die Postler sich in der Vorrunde 10:4 geschlagen geben mussten, doch es sollte anders kommen.

Das erste Doppel des Abends Meyer/ Thieme gegen Kreuzer/ Mochen ging nach fünf hart umkämpften Sätzen an das Team Arnsgrün und auch das zweite Doppel Frotscher/ Panke gegen Schrinner/ Hellwig konnte im vierten Satz der Tabellenführer für sich entscheiden.

Arnsgrün legte mit zwei Punkten vor. Das erste Einzel Frotscher gegen Kreuzer war bereits hart umkämpft und ging über fünf Sätze. Kreuzer von Post Zeulenroda hatte die stärkeren Nerven und konnte das Spiel für sich entscheiden. Das Folgespiel Panke gegen Mochen erforderte ebenfalls fünf Sätze, wo aber auch hier der Sportler aus Zeulenroda punkten konnte und es zum Spielstand 2:2 kam. Das dritte Einzel des Abends Meyer gegen Schrinner konnte durch Schrinner nach 1:3 Sätzen klar gewonnen werden und somit ging erstmals der Post SV mit 2:3 Punkten in Führung.

In der Ansetzung Thieme gegen Hellwig musste sich diesmal Hellwig geschlagen geben und Arnsgrün gelang der Ausgleich zum 3:3. Die nächsten vier Spiele waren hart umkämpft, beiden Mannschaften teilten sich die Siege und es kam zum Punktestand 5:5. Hier zeichnete sich schon ab, dass am heutigen Spieltag alles offen ist und der Tabellen Dritte sich nicht einfach so geschlagen geben wollte. Das 11 Spiel des Abends Panke gegen Kreuzer konnte Kreuzer klar mit 0:3 für sich entscheiden und brachte den Post SV erneut in Führung. Der Arnsgrüner Meyer lieferte sich fünf harte Sätze mit Mochen, aus denen am Ende Mochen als Sieger hervor ging. Schrinner konnte sich nun gegen den Arnsgrüner Thieme durchsetzen und erhöhte auf 5:8 für Zeulenroda.

Frotscher konnte sich im 14 Spiel gegen Hellwig mit 3:1 Sätzen durchsetzen und verkürzte auf 6:8 Punkte. Meyer eiferte seinen Teamkollegen nach und holte gegen Kreuzer den 7 Punkt für Arnsgrün. Die Spannung stieg, als Thieme sich nach fünf Sätzen Mochen geschlagen geben musste und Zeulenroda mit 7:9 Punkten vorn lag.

Leider gelang es in den letzten beiden Spielen den Zeulenrodaern nicht, den letzten erforderlichen Siegespunkt nach Hause zu holen.  Somit endete der Abend mit einen hart und fair umkämpften Unentschieden!

 

Punkte für Post VI: Kreuzer 3,0; Mochen 4,0; Schrinner 2,0 und Hellwig 0,0.