34. Handicap-Turnier

Termin: Samstag, der 28.12.2019
Beginn: 14:00 Uhr
Ort: TH der Rötleinschule
Auslosung: Donnerstag, der 26.12.2019 zum Frühschoppen im Veranstaltungsraum gegenüber Pöhlmanns Getränkemarkt, in der verlängerten Speichergasse.
⇒ Meldeschluss 10:00 Uhr
⇒ Auslosung ca. 11:00 Uhr
Titelverteidiger:
Steffen Wagner
Startgeld: 5,- EUR
Spielsystem: Einfaches K.O.-System auf drei Gewinnsätze bis 21 Punkte mit Trostrunde
Meldung: j.mue2@gmx.de

Die Sieger und Platzierten des Vorjahres: (v.l.) Steffen Wagner, Alexander Giehler, Janus Bretschneider und Bastian Güther.

Weiterlesen

erstellt am: 2. Dezember 2019

17. Brettchenturnier

Auch in diesem Jahr soll das Brettchenturnier für Abwechslung sorgen. Um gleiche Bedingungen zu haben, spielen wir seit 2016 mit Clickballschlägern. Diese bestehen aus einem einfachen Holz und sind beidseitig mit farbigem Sandpapier beklebt. Ausnahmen gibt es keine. Alle spielen mit einheitlichen Schlägern. Der Sandpapierbelag sorgt dafür, dass das Spiel nahezu rotationslos und deutlich langsamer ist.

Termin: Freitag, der 20.12.2019
Beginn: 19:00 Uhr
System: In Vorrundengruppen „Jeder gegen jeden“. Platz 1 und 2 jeder Gruppe erreichen die Endrunde, wo im einfachen K.O.-System weiter gespielt wird.
Ort: TH der Rötleinschule
Meldung:   j.mue2@gmx.de

Weiterlesen

erstellt am: 2. Dezember 2019

Verbandsliga Ost

Post SV Zeulenroda II – TSV 1891 Breitenworbis 9:1
Heimspielwochenende erfolgreich abgeschlossen

Zeulenroda (Moritz Karl) Nach dem starken Heimsieg tags zuvor gegen Weida stand am Samstag mit Breitenworbis direkt der nächste Gast vor der Tür. Die Gäste, nominell stark aufgestellt und somit im engeren Favoritenkreis um den Aufstieg, sind allerdings diese Saison arg personalgebeutelt und mitten drin im Abstiegskampf.

Weiterlesen

erstellt am: 28. November 2019

Verbandsliga Ost

Post SV Zeulenroda II – TuS Osterburg Weida 9:4
Spätabend und trotzdem in guter Form

Zeulenroda (Moritz Karl) Freitagabend, 19:00 Uhr. Für viele die Zeit, bei der die Füße hochgelegt werden. Nicht so für die zweite Mannschaft des Post SV Zeulenroda, für welche um diese Zeit das Heimspiel gegen Weida anstand.

In den Doppeln probierte man diesmal eine andere Aufstellung, welche sich prompt auszahlen sollte. Während Haas/Giehler gegen Wetzel/Smieskol und Walther/Anders gegen Querengässer/Scheungrab mit jeweils 3:1 ihre eingeplanten Punkte holten, konnten Heß/Karl gegen das gegnerische Spitzendoppel Rohn/Kröber mit einem 3:1 durchaus einen Überraschungssieg einfahren.

Weiterlesen

erstellt am: 28. November 2019