Thüringenliga der Herren

Post Zeulenroda – TTC Schwarza

5:9

Post Mühlhausen 3 – Post Zeulenroda

4:9

 

Gegen den TTC Schwarze entwickelte sich am Samstag das erwartete schwierige Spiel. Am Ende verließen die Gäste die Rötleinhalle als Sieger. Bereits in den Doppeln vergab man die Möglichkeit, mit einer Führung in das Spiel zu starten. Zwar siegten Sichwardt/Voříšek relativ deutlich mit 3:1 gegen Schneider/Kehr. Allerdings gingen die beiden anderen Doppel verloren. Besonders ärgerlich war hierbei die Niederlage von Walther/Anders. Beide schienen schon wie die sicheren Sieger und lagen mit 2:1 nach Sätzen und 6:2 nach Punkten in Front. Nach einer Auszeit der Gäste gelang den beiden nicht mehr viel und man verlor mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Weiter ging es mit der ersten Einzelrunde. Hier hatte zunächst Paul Sichwardt beim 3:1 Nico Müller im Griff. Bei Tomáš Voříšek stand es nach zwei knappen Sätzen 1:1 gegen Jan Dömming. Im dritten Satz war T. Voříšek taktisch besser eingestellt und ging schnell mit 9:2 in Führung. Leider schaffte er es nicht, diesen Satz für sich zu entscheiden. Zwar ging die Begegnung noch in den Entscheidungssatz, aber diesen gewann Dömming mit 11:8. Zusammen mit dem Doppel waren das zu diesem frühen Zeitpunkt bereits zwei unnötige Niederlagen, die dem gesamten Spiel eine völlig andere Richtung hätten geben können ...

 

 

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

Weiterlesen

erstellt am: 21. November 2017

2. Bezirksliga der Herren

Post SV Zeulenroda – VfB Schleiz II

8:1

Sieg im letzten Heimspiel der Hinrunde

 

Am 18.11.2017 kam die dritte Mannschaft des VfB Schleiz zum letzten Vorrundenspiel der Saison in die Rötleinturnhalle. Aus den Doppeln konnten die Karpfenpfeiffer erneut erfolgreich herausgehen. Während Karl/Steinmüller souverän 3:0 Maleck/Munzert, Ralf bezwangen, ging es am Nebentisch deutlich spannender umher. Giehler/Khawadi, Hashmat und Plaumann/Munzert, Gerd leisteten sich ein Duell auf Augenhöhe. Besonders der Entscheidungssatz war an Spannung kaum zu überbieten. Zuerst hatte das Schleizer Gespann 2 Matchbälle, welche man abwehren konnte. Doch auch zwei Matchbälle der Zeulenrodaer konnten abgewehrt werden. 12:12. Durchatmen. Dritter Matchball für Zeulenroda. Und verwandelt. Erleichterung in der Rötleinturnhalle und ein Zwischenstand von 2:0.

Bei den nachfolgenden vier Einzeln gab es vom jeweiligen Gegner keinen einzigen Satzgewinn. Giehler, Karl und Steinmüller gewannen 3:0, Khawadi unterlag mit 0:3 seinem Kontrahenten. Vor der zweiten Einzelrunde stand es also 5:1 für Zeulenroda.

Aber auch in den folgenden Einzeln gab es wenig Abwechslung in den Ergebnissen ...

Weiterlesen

erstellt am: 20. November 2017

Thüringenliga der Herren

Post SV Zeulenroda – USV Jena

9:2

Erster Heimspielerfolg für Zeulenroda  

 

Am vergangenen Wochenende (04.11.2017) wurde der USV Jena in der Rötleinturnhalle empfangen. Nachdem man die letzten beiden Auswärtsspiele gewinnen konnte, hatte man sich im nun anstehenden Heimspiel einiges vorgenommen.

Eine glückliche 2:1 Führung konnte in den Eingangsdoppeln erzielt werden. Dabei waren auf Zeulenrodaer Seite Sichwardt/Voříšek (3:1) und Šulc/Heß (3:2) erfolgreich. Dagegen unterlagen Walther/Anders der Jenaer Kombination Völzke/Göpfert mit 1:3.

Paul Sichwardt tat sich im Anschluss in seinen ersten Einzel schwer. Nach einen zwischenzeitlichen Rückstand von 1:2 Sätzen steigerte er sich noch und gewann gegen R. Göpfert mit 3:2. Am Nachbartisch siegte Tomáš Voříšek gegen M. Völzke sicher mit 3:0. Danach legten Markus Walther gegen S. Dietl, Martin Šulc gegen S. Sachse und Steve Anders gegen M. Donath jeweils mit 3:1 Erfolgen nach ...

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

Weiterlesen

erstellt am: 6. November 2017

Thüringenliga der Herren

VfB Schleiz – Post SV Zeulenroda

6:9

Zeulenroda mit Sieg im Derby

 

 

Steve Anders war erleichtert: 3:1 Sieg über Hannes Walther.Am Samstag, den 28.10.2017, um 18:00 Uhr trafen in der Thüringenliga die beiden Mannschaften des VfB Schleiz und des Post SV Zeulenroda aufeinander. Der Post SV Zeulenroda hatte durch den Punktgewinn der Vorwoche (9:2 gegen Erfurt) Selbstvertrauen getankt und startete optimistisch in das anstehende Spiel. Davon merkte man aber zunächst nicht viel. Walther/Anders unterlagen ebenso deutlich mit 0:3 dem Spitzendoppel der Gastgeber wie Sichwardt/Voříšek das Doppel zwei der Schleizer im Griff hatten. Im Doppel Drei führte Zeulenroda schnell mit 2:0, aber leider schafften es Šulc/Heß nicht, den Sack zu zumachen. Nach drei unnötig verlorenen Sätzen stand man mit leeren Händen da und Schleiz ging in der Gesamtwertung mit 2:1 in Führung ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

Weiterlesen

erstellt am: 29. Oktober 2017