Förderer des Post SV

Zeulenroda, den 10.01.2018

 

SV GW Triptis II - Post SV Zeulenroda III

1:8

Gelungener Start für „Post III“ in die Rückrunde

 

 

Triptis (J.M.) Der Start in die Rückrunde verlief für „Post III“ beim Auswärtsspiel in Triptis gut. Dabei hatte sich der Gastgeber gegenüber der Vorrunde noch verstärkt.  Mit Christian Kugel konnte Triptis auf einen Spieler zugreifen, der in der letzten Saison noch in der ersten Mannschaft aufgestellt war.

Umso wichtiger war es, dass man mit einer 2:0 Führung aus den Doppelspielen gehen konnte. Sowohl Pinks/Vieweg (3:1) als auch Herrmann/Müller (3:0) gewannen ihre Spiele recht sicher.

Im Anschluss bauten Volkmar Pinks und Jörg Müller mit zwei deutlichen 3:0 Siegen die Führung weiter aus. So richtig spannend wurde aber es erst im fünften Spiel des Tages. Matthias Herrmann lag gegen Knut Linke immer zurück. Über die Stationen 0:1 und 1:2 konnte er die Sätze Vier und Fünf klauen und jeweils mit 11:9 gewinnen. Damit drehte M. Herrmann ein Spiel, was eigentlich schon verloren war. Im Anschluss gewann Günter Vieweg gegen Roland Maleck mit 3:0 und somit stand es nach der ersten Runde 6:0 für Zeulenroda.

Alles schien, als würde es so weiter gehen. J. Müller ging schnell mit 2:0 und V. Pinks mit 2:1 in Führung. Aber die Hausherren steckten nicht auf. Christian Kugel gewann die Sätze Drei und Vier gegen J. Müller und ging im Entscheidungssatz sogar mit 9:6 in Führung. Nur mit Glück konnte J. Müller das Spiel mit 12:10 für sich entscheiden. Volkmar Pinks hatte weniger Glück. Jürgen Dietz traf in den Sätzen Vier und Fünf nach Belieben und sorgte so für den zweiten zählbaren Punkt auf Triptiser Seite. Mit einem 3:0 Sieg über Knut Linke sorgte Günter Vieweg dann für den 8:2 Endstand aus Zeulenrodaer Sicht. 

Am kommenden Wochenende geht es für „Post III“ mit dem Heimspiel gegen den Tabellenführer VfB Greiz II weiter.      

 

Punkte für Post III:    Vieweg und Müller je 2,5; Pinks und Herrmann je 1,5.