Förderer des Post SV

Zeulenroda, den 28.02.2017

 

Verbandsliga der Herren

 

Post SV Zeulenroda – SV Aufbau Altenburg II

9:2
Zeulenroda mit starken Auftritt gegen Altenburg  

 

Zeulenroda (Moritz Karl) Am Samstag, dem 25.02.2017 trafen in der Zeulenrodaer Rötleinturnhalle der Post SV Zeulenroda und der SV Aufbau Altenburg II aufeinander. Anders als beim 8:8 letzte Woche wollten es die Zeulenrodaer besser machen. Ein starkes und überraschendes Zeichen konnten sie in den Eingangsdoppeln setzen, als man alle Begegnungen im fünften und entscheidenden Satz gewinnen konnte. Und Zeulenrodas Glückssträhne hielt an. Paul Sichwardt konnte nach einer zwischenzeitlichen 2:0 Führung das Spiel gegen Daniel Fehrle im fünften Satz gewinnen. Zeulenroda führte 4:0. Im anschließenden Spiel verlor Markus Walther nach fünf spannenden und umkämpften Sätzen das Spiel gegen den Spitzenspieler der Skatstädter, Sinh Loc Ngo. In den anschließenden Einzeln gewann sowohl Anders als auch Khawadi in vier und Giehler in drei Sätzen. Lediglich Moritz Karl musste sich Denny Thiel in fünf Sätzen geschlagen geben. 7:2 Führung für Zeulenroda nach der ersten Einzelrunde.

Im Duell der Spitzenspieler behielt Paul Sichwardt in vier Sätzen erneut die Oberhand. Spannender machte es Markus Walther. Nach zwei klar verlorenen Sätzen kam er immer besser in sein Spiel hinein, ehe er im fünften Satz nach Abwehr von 4 Matchbällen den Zeulenrodaer Sieg perfekt machte. Ein überraschend hoher Sieg und ein starkes Zeichen nach dem Unentschieden in der vergangenen Woche.

Als nächstes steht für Zeulenroda ein Doppelspielwochenende an. Am Freitag, dem 03.03 geht es in der heimischen Halle gegen den Weißenborner SV (Hinspiel 9:1). Am Sonntag, dem 05.03 geht es für die Zeulenrodaer nach Saalfeld (Hinspiel 9:0). Die Vorzeichen sind also klar: Zeulenroda will erneut 2 Siege einfahren.

 

Punkte für Post:  
Sichwardt 2,5
Walther 1,5
Giehler 1,5
Anders 1,5
Khawadi 1,5
Karl 0,5