Förderer des Post SV

Zeulenroda, den 18.10.2017

 

Thüringenliga der Herren  
Post SV Zeulenroda – TSV Zella-Mehlis
3:9

 

Zeulenroda (J.M.) Im ersten Heimspiel der neuen Thüringenligasaison wurde die Mannschaft des TSV Zella-Mehlis empfangen. Das die Gäste zu den Mannschaften des vorderen Tabellendrittels gehören war von vornherein klar. Der Blick auf die Mannschaftsaufstellung der Gäste verriet, dass diese mit zwei guten Ausländern an Position eins und zwei aufgestellt sind. So ging es für die junge Zeulenrodaer Mannschaft nur darum, sich im ersten Spiel bestmöglich zu verkaufen.

Bereits die Eingangsdoppel waren wegweisend für das gesamte Punktspiel. Lediglich die Kombination Paul Sichwardt Markus Walther konnte einen Satz gewinnen. Somit lag man nach den Doppeln bereits mit 0:3 zurück.

Im Anschluss kämpften Paul Sichwardt und Tomáš Voříšek vorbildlich. Allerdings blieb man ohne zählbaren Erfolg gegen das starke erste Paarkreuz der Gäste. Zwischenstand - 0:5.

Im mittleren Paarkreuz konnte Markus Walther einen 0:2 Satzrückstand gegen A. Stoltze wettmachen. Mit 11:9 im Entscheidungssatz sorgte er für den ersten zählbaren Erfolg auf Zeulenrodaer Seite. Martin Šulc konnte ebenfalls spielerisch überzeugen und bezwang mit 3:1 Sätzen S. Henich.

Auch im dritten Paarkreuz zeigte sich "Post" auf Augenhöhe. Steve Anders kämpfte sich gegen M. Wünsche bis in den Entscheidungssatz. Leider verhinderte in diesem ein Fehlstart mit 0:5 Punkten einen positiven Ausgang der Partie. Beim 6:11 musste er seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Am Nachbartisch hatte Moritz Heß seinen Gegner G. Kreuz im Griff und bezwang diesen mit 3:1 Sätzen. Zwischenstand nach Runde eins - 3:6.

Wie zu Beginn des Spiels war im ersten Paarkreuz kaum etwas zu gewinnen. Wiederum war es nur ein Satz. Als dann auch noch Markus Walther in seinem zweiten Spiel chancenlos blieb, hatte Zella-Mehlis das Punktspiel mit 9:3 gewonnen. Leider war das Spiel dann doch etwas zu schnell vorbei. Mit nur einem mehr gewonnenen Spiel hätten die Zeulenrodaer Spieler von Position 3-6 noch für eine Resultatsverbesserung sorgen können.

Weiter geht es am Wochenende des 21./22.10.2017 mit einem doppelten Spieltag. Dabei empfängt man am Samstag um 18:00 Uhr den SV Schott Jena III Zuhause.

 

Punkte für Post:    Walther, Šulc und Heß jeweils 1.