Post-Sechser unterliegt dem neuen Oberliga-Meister

Post-Sechser unterliegt dem neuen Oberliga-Meister

erstellt am: 16. 04. 2014 durch: fixes Kerlchen

 

Zeulenroda (Stephan Baum) Diese Niederlage war alles andere als eine Überraschung. Die Gäste, die schon länger als Staffelsieger und damit verbunden als Aufsteiger in die Regionalliga Süd feststanden, beherrschten die gesamte Liga nach Belieben und gewannen alle 18 Partien. Für den Post-Sechser, der schon im Hinspiel mit 1:9 unter die Räder kam, ging es also von Anfang an nur darum, zumindest einen Ehrenpunkt einzufahren. Dieser gelang dann auch gleich im ersten Spiel des Tages und führte somit sogar zur kurzzeitigen 1:0 Führung. Das Doppel Krzysztof Strzakowski / Tomasz Piekarek konnte sich in vier Sätzen gegen Pavol Mego / Thomas Koch durchsetzen und so war das Minimalziel für diese Begegnung bereits erreicht. Im mittleren Paarkreuz hatten im Anschluss sowohl Fabian Jost als auch Andreas Alesi noch die Chance auf eine Resultatsverbesserung, beide unterlagen jedoch jeweils knapp in 5 Sätzen. Ansonsten dominierten die Schlotheimer die Partie und so geht die Niederlage auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Für den Post SV Zeulenroda blieb dieses Ergebnis ohne Folgen, war doch der Klassenerhalt schon sicher. Der Aufsteiger belegte am Ende einen guten 6. Tabellenplatz und greift damit in der kommenden Saison erneut in der Oberliga Mitte wieder an.

 

Punkt für den Post SV:

Krzysztof Strzakowski 0,5
Tomasz Piekarek 0,5

 

Das Doppel Tomasz Piekarek (links) / Krzysztof Strzakowski gewann den Ehrenpunkt für die Gastgeber.

Das Doppel Tomasz Piekarek (links) / Krzysztof Strzakowski gewann den Ehrenpunkt für die Gastgeber.