3. Bezirksliga der Herren

3. Bezirksliga der Herren

erstellt am: 19. 02. 2019 durch: Jörg Müller

Post SV Zeulenroda III – TSV Rüdersdorf III 8:0
Post III auch im zweiten Spiel ohne Punktverlust

Zeulenroda (Moritz Karl) Am 16.02.2019 traf Zeulenroda im zweiten Spiel der Rückrunde auf die dritte Mannschaft des TSV 1880 Rüdersdorf, die mitten im Abstiegskampf steckt. Das dies nichts zu heißen hat merkte man spätestens im Hinspiel, als man sich nur mit einem knappen 8:4 durchsetzen konnte. Dieses Mal waren die Vorzeichen deutlich klarer, musste Rüdersdorf doch auf ihre etatmäßige Nummer Eins und Drei verzichten.

Und so konnte man direkt die beiden Eingangsdoppel mit 3:0 gewinnen. Dabei war im Doppel Karl/Steinmüller gegen Wagner/Holzmüller jede Menge Spannung geboten. Die ersten beiden Sätze konnten nur knapp mit 12:10 gewonnen werden, wobei man im ersten Satz sogar einen 4:10 Rückstand drehen konnte.

Im ersten Einzel gewann Moritz Karl klar mit 3:0 gegen Ralf Holzmüller. Die drei nachfolgenden Einzel, Hühler/Wagner, Müller/Kraft und Steinmüller/Bocklisch, wurden allesamt mit 3:1 zugunsten des Gastgebers entschieden. So ging man mit einer klaren 6:0 Führung aus der Doppel- und ersten Einzelrunde heraus.

Im Duell der Spitzenspieler traf Moritz Karl daraufhin auf Cornelia Wagner. Hier entwickelte sich bereits nach kurzer Zeit ein hochspannendes Duell auf Augenhöhe. Die Sätze Eins und Zwei gewann Karl, jeweils in der Verlängerung, mit 12:10 und 14:12. der dritte Satz ging, ebenfalls in der Verlängerung, mit 10:12 an Rüdersdorf. Und auch Satz Nummer Vier ging abermals in die Verlängerung, hier konnte Karl erst vier Satzbälle abwehren, ehe er Matchball Nummer Zwei zum 13:11 nutzen konnte.

Am Nachbartisch ging es deutlich klarer zur Sache, Hühler gewann souverän mit 3:0 gegen Holzmüller.

Somit konnte „Post III“ auch das zweite Spiel der Rückrunde mit 8:0 für sich entscheiden.

Punkte für Post III: Karl, Hühler je 2,5; Müller, Steinmüller je 1,5.

Kommentare sind geschlossen.