3. Bezirksliga der Herren

3. Bezirksliga der Herren

erstellt am: 25. 02. 2019 durch: Jörg Müller

TTV Oberböhmsdorf – Post Zeulenroda IV 1:8
Post IV peilt Relegation an

Oettersdorf (J.M.) Zum wohl vorentscheidenden Spiel um den  zweiten Tabellenplatz in der 3. Bezirksliga, trat die vierte Mannschaft des Post SV Zeulenroda am Samstag, den 23.02.2019, beim TTV Oberböhmsdorf an.

Im ersten Eingangsdoppel hatten Müller/Steinmüller beim 0:3 gegen die gut harmonierenden Axt/Rüdiger keine Chance. Besser machte es auf Zeulenrodaer Seite das zweite Doppel Vieweg/Pinks, welches gegen Höfer/Jacob mit 3:0 gewann.

Richtungsweisend für das gesamte Punktspiel war das hart umkämpfte erste Einzel zwischen Frank Steinmüller und Daniel Axt. Nachdem Axt jeweils mit 1:0 und 2:1 nach Sätzen in Führung gehen konnte, glich Steinmüller im vierten Satz erneut aus. Bis dahin wurden alle Sätze mit nur zwei Punkten Unterschied entschieden. Den abschließenden fünften Durchgang konnte Steinmüller dann deutlicher mit 11:8 gewinnen. Da Oberböhmsdorf immer sehr von den Punkten ihres Spitzenspielers lebt, war dem Gastgeber damit schon einmal der Nerv gezogen. Jörg Müller tat sich gegen Andre Höfer sichtbar schwer, gewann aber am Ende sein Spiel mit 3:1 doch noch sicher.

Die nun folgenden beiden Spiele Volkmar Pinks gegen Sören Jacob und Günter Vieweg gegen Guntmar Rüdiger hatten einen nahezu identischen Spielverlauf. In beiden Einzelspielen konnten die Gäste aus Zeulenroda jeweils den ersten Satz gewinnen, um im Anschluss mit 1:2 nach Sätzen in Rückstand zu geraten. Nach gewonnenen vierten Satz (jeweils mit 11:9) und damit verbundenen Satzausgleich konnten Pinks mit 11:9 und Vieweg mit 11:7 den Entscheidungssatz für sich entscheiden. Zwischenstand 5:1 aus Zeulenrodaer Sicht.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde konnte auch Müller mit 3:1 gegen Axt gewinnen. Völlig befreit aufspielend hatte Steinmüller im Anschluss beim 3:0 Höfer jederzeit im Griff. Lediglich bei Vieweg gegen Jacob wurde es noch einmal spannend und das Spiel ging bis in den Entscheidungssatz. Diesen konnte Vieweg mit 11:2 gewinnen und er erzielte damit den abschließenden achten Punkt.

Da „Post IV“ gegen alle vermeintlichen Verfolger bereits gespielt hat scheint es so, dass der Mannschaft der zweite Platz nur noch rechnerisch zu nehmen ist. Somit dürfte man schon jetzt das Zwischenziel Relegationsturnier zur 2. Bezirksliga erreicht haben.

Punkte für Post IV: Vieweg 2,5; Steinmüller, Müller je 2,0 und Pinks 1,5.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben