3. Bezirksliga Ost Staffel 3

3. Bezirksliga Ost Staffel 3

erstellt am: 04. 03. 2020 durch: Jörg Müller

TTF Arnsgrün – Post Zeulenroda V 2:8
Post Zeulenroda V – SV Blankenberg 3:8
Post Zeulenroda V – SV Hermsdorf 8:1
„Post V“ orientiert sich Richtung Tabellenmittelfeld

Zeulenroda (J.M.) Mit drei Punktspielen in sieben Tagen hatte der Post SV Zeulenroda in der 3. Bezirksliga zuletzt eine „Englische Woche“ zu bestreiten. Dabei konnte „Post V“ zwei Spiele gewinnen und man schaffte es, sich somit vom Tabellenende zu lösen.

Zunächst musste am Samstag, den 22.02.2020, beim schwierigsten Gegner, dem Tabellenführer TTF Arnsgrün, angetreten werden. Arnsgrün, bis dato verlustpunktfrei, ging als klarer Favorit in dieses Punktspiel.

Zunächst konnten beide Eingangsdoppel gewonnen werden. Vieweg/Pinks siegten dabei mit 3:1 gegen Feustel/Meyer. Völlig überraschend war hingegen der 3:2 Sieg von Pegel/Dix gegen Höfer/Kittelmann. In den Einzelspielen war Hannes Höfer auf Arnsgrüner Seite nicht zu bezwingen. In allen anderen Begegnungen sollte Zeulenroda an diesem Tag einfach alles gelingen. Das belegt unter anderem die Tatsache, dass man von fünf Spielen, die bis in den Entscheidungssatz gingen, alle gewinnen konnte. Am Ende stand ein deutlicher 8:2 Sieg für Zeulenroda auf dem Spielformular.

Weiter ging es drei Tage später zur ungewöhnlichen Ansetzungszeit am Dienstag, den 25.02.2020 gegen den SV Blankenberg. Vom Heimvorteil war bei „Post V“ nicht viel zu spüren. Ein Doppelsieg von Vieweg/Pinks und zwei Punkte von Volkmar Pinks im Einzel waren am Ende zu wenig. Zwar unterlagen Ralf Pegel und Günter Vieweg noch knapp im Entscheidungssatz gegen Heiko Gnaß, aber auch das hätte noch nicht gereicht, um den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Eines der entscheidenden Spiele um den Klassenerhalt fand dann am Samstag, den 29.02.2020, um 14:00 Uhr in der Rötleinturnhalle statt. Beide Mannschaften traten mit Ersatz an, was der „Post SV“ allerdings besser kompensieren konnte. Beide Eingangsdoppel, sowohl Pegel/Herrmann gegen Bauer/Gerstner als auch Vieweg/Riesel gegen Hartmann/Danz wurden mit 3:0 gewonnen. In den Einzelbegegnungen war es danach nur Ralf Pegel, der Kurt Bauer zum 3:1 Sieg gratulieren musste. Alle anderen Spiele gewannen die Gastgeber und man konnte sich über einen deutlichen 8:1 Sieg freuen.

Mit diesen beiden Siegen rückt „Post V“ weiter Richtung Mittelfeld der Tabelle und man entfernt sich somit von den Abstiegsplätzen.

Punkte für Post V gegen Arnsgrün: Pinks und Dix je 2,5; Vieweg und Pegel je 1,5.

Punkte für Post V gegen Blankenberg: Pinks 2,5 und Vieweg 0,5.

Punkte für Post V gegen Hermsdorf: Vieweg und Riesel je 2,5; Pegel und Herrmann je 1,5.

Kommentare sind geschlossen.