Förderer des Post SV

Aktuelles

Post Zeulenroda II wird Gruppenerster

 

 

Am 10.12.2017 kam es in der Zeulenrodaer Rötleinturnhalle zur zweiten diesjährigen Pokalrunde. Als Gastgeber wurde man in eine Gruppe mit dem SV Lok Altenburg und dem Post SV Gera II gelost. „Post II“ ging mit der Aufstellung Alexander Giehler, Frank Steinmüller und Moritz Karl in die Spiele, da im Pokal mit Dreiermannschaft gespielt wird. Das erste Spiel bestritt Zeulenroda gegen Altenburg. Bis auf das Doppel Steinmüller/Karl gegen Winkler/Walde, welches mit 14:12 im Entscheidungssatz an die Altenburger ging, gab es wenig Spannung in den Spielen. Giehler, Steinmüller und Karl gewannen ihre ersten Einzel souverän mit 3:0. Nach dem Doppel konnte Alexander Giehler mit dem 3:1 über Laurin Jeßnitzer den 4:1 Sieg perfekt machen. Im Anschluss konnte sich Zeulenroda zurücklehnen ...

Post SV Zeulenroda – TTV Bleicherode

9:4

Mit Platz Drei geht es in die Halbzeitpause  

 

Zum letzten Spiel der Vorrunde wurde der TTV Bleicherode in der Rötleinturnhalle empfangen. Gegen den Tabellennachbarn hatte man einen guten Start, denn man ging glücklich mit 2:1 aus den Doppeln. Das Doppel Eins konnte man dabei mit 3:0 gewinnen. Ebenso klar ging das Doppel Drei an Bleicherode. Spannend wurde es im Spiel Walther/Anders gegen Gluza/Hagemeier mit dem besseren Ende (12:10 im Entscheidungssatz) für Zeulenroda.  

Mit vier Siegen in Folge konnte im Anschluss die Zeulenrodaer Führung bis auf 6:1 Punkte ausgebaut werden. Dabei gewannen Sichwardt gegen Gluza, Voříšek gegen Tobias Liebergesell und Walther gegen Czosnyka jeweils mit 3:1. Bei Martin Šulc gegen Hanjo Hagemeier wurde es knapper und er gewann erst im Entscheidungssatz mit 11:8. Im Anschluss ging das hintere Paarkreuz auf Zeulenrodaer Seite gänzlich leer aus ...

 

TuS Osterburg Weida II – Post SV Zeulenroda II

1:8

Zeulenroda nach klarem Sieg Herbstmeister

 

 

Zum letzten Punktspiel in der Hinrunde gab es in der Weidaer Kammerer Turnhalle das Spitzenspiel der Liga. Platz 1 gegen Platz 2. Vor dem Spiel gab es für die Heimmannschaft eine schlechte Nachricht. Kay Hühler fehlte und wurde durch den Jugendspieler Willy Gruber ersetzt. In den Doppeln konnte Zeulenroda in gewohnter Aufstellung mit Karl/Steinmüller und Giehler/Khawadi, S. zwei Dreisatzsiege einfahren ...

VfB Schleiz V - Post SV Zeulenroda III

1:8

„Post III“ beendet die Vorrunde auf Platz Zwei

 

 

Die Vorzeichen vor dem letzten Spiel der Vorrunde waren klar. Gegen den Tabellenletzten wäre alles andere als ein Sieg der Zeulenrodaer Mannschaft eine Überraschung. Dennoch ging man sehr konzentriert in dieses Spiel und der Gegner wurde nicht unterschätzt. Zunächst konnten beide Eingangsdoppel mit 3:0 gewonnen werden. Im Anschluss hatten Volkmar Pinks gegen Maik Spangenberg (3:0) und Jörg Müller gegen Matthias Naumann (3:0) wenig Probleme ihre Spiele zu gewinnen ...

Post Zeulenroda – TTC Schwarza

5:9

Post Mühlhausen 3 – Post Zeulenroda

4:9

 

Gegen den TTC Schwarze entwickelte sich am Samstag das erwartete schwierige Spiel. Am Ende verließen die Gäste die Rötleinhalle als Sieger. Bereits in den Doppeln vergab man die Möglichkeit, mit einer Führung in das Spiel zu starten. Zwar siegten Sichwardt/Voříšek relativ deutlich mit 3:1 gegen Schneider/Kehr. Allerdings gingen die beiden anderen Doppel verloren. Besonders ärgerlich war hierbei die Niederlage von Walther/Anders. Beide schienen schon wie die sicheren Sieger und lagen mit 2:1 nach Sätzen und 6:2 nach Punkten in Front. Nach einer Auszeit der Gäste gelang den beiden nicht mehr viel und man verlor mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Weiter ging es mit der ersten Einzelrunde. Hier hatte zunächst Paul Sichwardt beim 3:1 Nico Müller im Griff. Bei Tomáš Voříšek stand es nach zwei knappen Sätzen 1:1 gegen Jan Dömming. Im dritten Satz war T. Voříšek taktisch besser eingestellt und ging schnell mit 9:2 in Führung. Leider schaffte er es nicht, diesen Satz für sich zu entscheiden. Zwar ging die Begegnung noch in den Entscheidungssatz, aber diesen gewann Dömming mit 11:8. Zusammen mit dem Doppel waren das zu diesem frühen Zeitpunkt bereits zwei unnötige Niederlagen, die dem gesamten Spiel eine völlig andere Richtung hätten geben können ...

 

 

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

Post SV Zeulenroda – VfB Schleiz II

8:1

Sieg im letzten Heimspiel der Hinrunde

 

Am 18.11.2017 kam die dritte Mannschaft des VfB Schleiz zum letzten Vorrundenspiel der Saison in die Rötleinturnhalle. Aus den Doppeln konnten die Karpfenpfeiffer erneut erfolgreich herausgehen. Während Karl/Steinmüller souverän 3:0 Maleck/Munzert, Ralf bezwangen, ging es am Nebentisch deutlich spannender umher. Giehler/Khawadi, Hashmat und Plaumann/Munzert, Gerd leisteten sich ein Duell auf Augenhöhe. Besonders der Entscheidungssatz war an Spannung kaum zu überbieten. Zuerst hatte das Schleizer Gespann 2 Matchbälle, welche man abwehren konnte. Doch auch zwei Matchbälle der Zeulenrodaer konnten abgewehrt werden. 12:12. Durchatmen. Dritter Matchball für Zeulenroda. Und verwandelt. Erleichterung in der Rötleinturnhalle und ein Zwischenstand von 2:0.

Bei den nachfolgenden vier Einzeln gab es vom jeweiligen Gegner keinen einzigen Satzgewinn. Giehler, Karl und Steinmüller gewannen 3:0, Khawadi unterlag mit 0:3 seinem Kontrahenten. Vor der zweiten Einzelrunde stand es also 5:1 für Zeulenroda.

Aber auch in den folgenden Einzeln gab es wenig Abwechslung in den Ergebnissen ...

Tabarzer SV - Post SV Zeulenroda

2:9

Der "Post SV" klettert auf Platz Drei

 

 

Eine sehr gute Vorstellung lieferte am Samstag der Post SV Zeulenroda beim Tabarzer SV ab. Fast erwartungsgemäß siegten Sichwardt/ Voříšek mit 3:1 gegen Schade/Starkloff. Am Nachbartisch knackten Walther/Anders unterdessen das Doppel Nummer Eins des Gastgebers Zablowski/Nußbicker mit 3:2. Als dann auch noch Šulc/Heß ihr Doppel gegen Einicke/Scharlock mit 3:0 gewannen, war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen.

Im Anschluss siegte Tomáš Voříšek knapp aber verdient gegen Dennis Schade mit 3:2 Sätzen. Paul Sichwardt hatte es mit dem ehemaligen Zeulenrodaer Jan Zablowski zu tun und gewann mit 3:1. Ebenso wie Martin Šulc, der Dominique Einicke mit 3:1 in Schach hielt und auf 6:0 für Zeulenroda erhöhen konnte. Markus Walther fand beim 0:3 gegen Eric Nußbicker nicht in sein Spiel. Aber Moritz Heß, der knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Gabor Scharlock gewann und Steve Anders, der Lucas Starkloff beim 3:0 jederzeit im Griff hatte, erhöhten die Zeulenrodaer Führung auf 8:1 ...

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

Post SV Zeulenroda – USV Jena

9:2

Erster Heimspielerfolg für Zeulenroda  

 

Am vergangenen Wochenende (04.11.2017) wurde der USV Jena in der Rötleinturnhalle empfangen. Nachdem man die letzten beiden Auswärtsspiele gewinnen konnte, hatte man sich im nun anstehenden Heimspiel einiges vorgenommen.

Eine glückliche 2:1 Führung konnte in den Eingangsdoppeln erzielt werden. Dabei waren auf Zeulenrodaer Seite Sichwardt/Voříšek (3:1) und Šulc/Heß (3:2) erfolgreich. Dagegen unterlagen Walther/Anders der Jenaer Kombination Völzke/Göpfert mit 1:3.

Paul Sichwardt tat sich im Anschluss in seinen ersten Einzel schwer. Nach einen zwischenzeitlichen Rückstand von 1:2 Sätzen steigerte er sich noch und gewann gegen R. Göpfert mit 3:2. Am Nachbartisch siegte Tomáš Voříšek gegen M. Völzke sicher mit 3:0. Danach legten Markus Walther gegen S. Dietl, Martin Šulc gegen S. Sachse und Steve Anders gegen M. Donath jeweils mit 3:1 Erfolgen nach ...

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

VfB Schleiz – Post SV Zeulenroda

6:9

Zeulenroda mit Sieg im Derby

 

 

Steve Anders war erleichtert: 3:1 Sieg über Hannes Walther.Am Samstag, den 28.10.2017, um 18:00 Uhr trafen in der Thüringenliga die beiden Mannschaften des VfB Schleiz und des Post SV Zeulenroda aufeinander. Der Post SV Zeulenroda hatte durch den Punktgewinn der Vorwoche (9:2 gegen Erfurt) Selbstvertrauen getankt und startete optimistisch in das anstehende Spiel. Davon merkte man aber zunächst nicht viel. Walther/Anders unterlagen ebenso deutlich mit 0:3 dem Spitzendoppel der Gastgeber wie Sichwardt/Voříšek das Doppel zwei der Schleizer im Griff hatten. Im Doppel Drei führte Zeulenroda schnell mit 2:0, aber leider schafften es Šulc/Heß nicht, den Sack zu zumachen. Nach drei unnötig verlorenen Sätzen stand man mit leeren Händen da und Schleiz ging in der Gesamtwertung mit 2:1 in Führung ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Alexander Hebenstreit (OTZ).

Post SV Zeulenroda – SV Schott Jena III 6:9
TTZ Sponeta Erfurt II - Post SV Zeulenroda 2:9

 

Zu seinem zweiten Heimspiel der Saison nahm der Post SV Zeulenroda den SV Schott Jena III in Empfang. Die Doppel begannen verheißungsvoll. Sichwardt/Voříšek schlugen zum Auftakt das starke Doppel Schreyer/Schmidt mit 3:1 Sätzen. Walther/Anders hatte dagegen große Schwierigkeiten gegen Fiodarau/Lauterbach und verloren mit 1:3. Die dritte Doppelkombination Šulc/Heß konnte sich nach einem 0:2 Rückstand herankämpfen und gewann im Entscheidungssatz mit 11:7 gegen Wagner/Wolf. Somit ging der "Post SV" mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln ...

Paul Sichwardt gewinnt im Einzel der Herren-A und an der Seite von Markus Walther auch das Doppel

 

Am Samstag, den 14.10.2017 wurden durch den VfB Greiz die Kreismeisterschaften im Tischtennis ausgerichtet. Dabei ging es nicht nur um die Titel und Pokale, sondern auch um die Qualifikation zu den "Ostthüringer Meisterschaften" in den verschiedenen Konkurrenzen. Am Ende setzte sich in der A-Klasse der Herren erwartungsgemäß Paul Sichwardt vom Thüringenligisten des Post SV Zeulenroda durch. Zweiter wurde sein Mannschaftskamerad Markus Walther, mit dem er auch das Doppel gewann. Die weiteren Ergebnisse waren wie folgt …

Post SV Zeulenroda – TSV Zella-Mehlis

3:9

 

Im ersten Heimspiel der neuen Thüringenligasaison wurde die Mannschaft des TSV Zella-Mehlis empfangen. Das die Gäste zu den Mannschaften des vorderen Tabellendrittels gehören war von vornherein klar. Der Blick auf die Mannschaftsaufstellung der Gäste verriet, dass diese mit zwei guten Ausländern an Position eins und zwei aufgestellt sind. So ging es für die junge Zeulenrodaer Mannschaft nur darum, sich im ersten Spiel bestmöglich zu verkaufen ...

Post SV Zeulenroda II – TSV Zeulenroda II

8:4

Post SV Zeulenroda II – VfB Schleiz II

8:3

 

Für die zweite Mannschaft das Post SV Zeulenroda stand zuletzt ein Doppelspieltag in der 2. Bezirksliga an. Am Samstagmorgen um 10:00 Uhr fand das Stadtderby gegen den TSV Zeulenroda II statt. Aus den Doppeln ging man mit einer Punkteteilung heraus. Alexander Giehler und Nachwuchsspieler Hashmat Khawadi unterlagen dem erfahrenen Doppel Tobias Langer und Uwe Held klar mit 0:3. Am Nachbartisch konnten Moritz Karl und Frank Steinmüller in vier Sätzen gegen Dieter Langer und Herbert Streubel gewinnen ...

Post SV Zeulenroda III – VfB Schleiz IV

8:0

Und plötzlich Tabellenführer …

 

 

Matthias Herrmann konnte sein Einzel knapp mit 13:11 im Entscheidungssatz gewinnen.Zur ungewohnten Spielzeit am Freitagabend, den 06.10.2017, um 19:30 Uhr wurde die Mannschaft des VfB Schleiz IV in der Rötleinturnhalle empfangen. Am fünften Spieltag schaffte es dann auch endlich einmal "Post III", in seiner Stammformation anzutreten. Dies machte sich gleich in den Doppeln bemerkbar, welche beide mit 3:0 gewonnen werden konnten.

Im Anschluss gewann Müller gegen Karsunke (3:0), Pinks gegen Picker (3:1) und Vieweg gegen Fröhlich (3:0). Das Spiel Herrmann gegen Hoffmann-Bilek wurde spannend und ging über die volle Distanz. Es fand seinen glücklichen Sieger in Matthias Herrmann, der mit 13:11 im Entscheidungssatz gewann. Mit zwei weiteren 3:0 Siegen stellten J. Müller und V. Pinks den 8:0 Endstand her. 

Die rote Laterne vom ersten Spieltag hat "Post III" nun abgegeben. Durch die Tatsache, dass die anderen Mannschaften im Spielplan noch etwas hinterher hinken, ist man plötzlich mit 8:2 Punkten sogar vorübergehend Tabellenführer ...

 

 

Mohamad Khawadi, Hashmat Khawadi und Timo Seidel werden Kreismeister

 

(v.l.) Kreismeister B-Schüler - Mohamad Khawadi, Kreismeister A-Schüler - Hashmat Khawadi und Kreismeister C-Schüler - Timo Seidel.Bei den Kreismeisterschaften des Tischtennisnachwuchses konnten sich Mohamad Khawadi (B-Schüler), Hashmat Khawadi (A-Schüler) und Timo Seidel (C-Schüler) jeweils den Titel des Kreismeisters sichern. Dieser berechtigt zur Teilnahme an den "Ostthüringer Meisterschaften", welche ab dem 11. November 2017 zur Ausspielung kommen.

Dabei ist der Post SV Zeulenroda auch Gastgeber. Am 12.11.2017 werden in der Rötleinturnhalle die "Ostthüringer Meisterschaften" der A-Schüler ausgerichtet. Hierfür konnten sich neben den vorqualifizierten Hashmat Khawadi auch sein jüngerer Bruder Mohamad Khawadi und Lukas Ude vom Post SV Zeulenroda qualifizieren. 

 

 

 

 

 

 

Mohamad Khawadi und Moritz Heß mit guten Ergebnissen

 

Mohamad Khawadi wurde im Feld der C-Schüler Vierter.

Der TTC Großbreitenbach war Ausrichter der höchsten "Thüringer Ranglistenturniere" im Nachwuchsbereich, der TOP-10 Turniere. Diese fanden am Wochenende des 16./17.09.2017 statt. Vom Post SV Zeulenroda ging in der jüngsten Altersklasse (C-Schüler) Mohamad Khawadi an den Start. Er machte seine Sache recht gut und erspielte sich eine Bilanz von sechs Siegen bei nur drei Niederlagen. In der Endabrechnung bedeutete dies Platz Vier. Seine drei Niederlagen resultierten dabei aus den Spielen gegen die drei vor ihm platzierten Spieler, gegen welche er aber auch nicht chancenlos war.

Moritz Heß schaffte im ersten Jugendjahr bereits die Qualifikation zum TOP-10 der Jugend. Seine Abschlussbilanz waren ebenfalls 6:3 Spiele, was für ihn Platz Fünf bedeutete. Alle Spieler, die in der Abschlusstabelle hinter ihm platziert waren, konnte er bezwingen ...

VfL 1990 Gera II – Post SV Zeulenroda II

0:8

TSV Zeulenroda III – Post Zeulenroda III

0:8

 

Sayed Khawadi konnte zwei Punkte zum Sieg von Post II beisteuern.Für die zweite Mannschaft des Post SV Zeulenroda ging es am Samstag, den 16.09.2017, zur Reserve des VfL 1990 Gera. Zumindest im Vorfeld erwartete man spannende und enge Spiele.

Nachdem man zuletzt immer mit einem Sieg und einer Niederlage aus den Doppeln ging, stellten die Zeulenrodaer nun diese um. Neues Doppel eins war Giehler/Khawadi, Hashmat und das zweite Doppel war Karl/Steinmüller. Die Änderungen machten sich bezahlt. Zeulenroda ging zum ersten Mal mit einer 2:0 Führung aus den Doppeln.

Anschließend konnte Alexander Giehler seine Partie gegen Ralf Mohrmann im oberen Paarkreuz mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden, während es bei Sayed Khawadi gegen Wolfgang Brusten deutlich spannender zuging ...

Unterstützung durch Alternative 54 e.V. 

 

Im Rahmen des Stützpunkttrainings übergab MdL Frau Diana Skibbe einen Scheck der Alternative 54 e.V. an Jörg Müller. Das Geld fließt in die Unterstützung des Nachwuchssports. Der Post SV Zeulenroda e.V. bedankt sich hierfür noch einmal ausdrücklich.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Post SV Zeulenroda III – TTV Oberböhmsdorf

8:4

 

Die verlustpunktfreie Mannschaft des TTV Oberböhmsdorf wurde am Samstag durch den "Post SV III" in der Rötleinturnhalle empfangen. Beide Mannschaften mussten dabei mit Ersatz antreten. In den Doppeln unterlagen Mehske/Müller gegen Axt/Rüdiger mit 1:3 Sätzen. Pinks/Vieweg hielten aber mit ihrem 3:1 Sieg gegen Jacob/Drewlo dagegen. In der ersten Einzelrunde siegten Müller gegen Jacob (3:0), Vieweg gegen Drewlo (3:0) und Mehske überraschend gegen Rüdiger (3:2) ...

TSV Rüdersdorf III – Post SV Zeulenroda II 2:8

 

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt letzte Woche ging es für die zweite Mannschaft des Post SV zur dritten Mannschaft des TSV 1880 Rüdersdorf, für welche es das erste Saisonspiel darstellte. Aus den Doppeln ging man, wie vorangegangene Woche, mit einem 1:1 Unentschieden heraus. Während Giehler/Steinmüller sicher in 3 Sätzen gewinnen konnten, musste das Nachwuchsdoppel Karl/Khawadi dem Gegner nach zwischenzeitlicher 2:1 Führung trotz Abwehr eines Matchballes nach fünf Sätzen gratulieren ...

Post SV Zeulenroda III – SV GW Triptis II 8:2

 

So langsam kommt auch die dritte Mannschaft des Post SV Zeulenroda in Schwung. Im Gegensatz zur Vorwoche war auch Volkmar Pinks mit von der Partie, welcher aber immer noch verletzt war. Aus den Doppeln trennte man sich mit 1:1, wobei Pinks/Vieweg mit 3:0 gewannen. In den anschließenden Einzelspielen unterlag nur Volkmar Pinks seinen Gegner Mario Wagner mit 1:3. J. Müller und G. Vieweg gewannen gegen J. Dietz und T. Blaschke jeweils mit 3:0 ...

Post SV Zeulenroda II – Post SV Gera 8:1

 

Post II beim Saisonstart 2017/2018: (v.l.) Sayed Khawadi, Hashmat Khawadi, Moritz Karl, Alexander Giehler und Frank Steinmüller.

Mit Vorfreude ging es für die zweite Mannschaft des Post SV Zeulenroda in das erste Spiel der Saison. In der Rötleinhalle konnte man dabei den Namensvetter aus Gera empfangen. Seit dieser Saison spielen in den Bezirksligen die Mannschaften im neu eingeführten Werner-Scheffler-System und mit Vierermannschaften. Zeulenrodas Mannschaft besteht an den Positionen 1 – 3 aus den Verbandsligaspielern der letzten Saison: Alexander Giehler, Sayed Khawadi und Moritz Karl. Auf Position vier spielt Frank Steinmüller, der im Vorjahr noch in der 1. Bezirksliga beim TSV Zeulenroda aufgestellt war. An Position Fünf bekommt mit Hashmat Khawadi der Nachwuchs eine Chance.

Zum Spiel. Das Doppel Giehler/Steinmüller kam seinen Erwartungen voll nach und konnte die Geraer Jahn/Tamaske mit 3:0 besiegen. Im Gegenzug mussten Karl/H. Khawadi den erfahrenen Geraern Kopczak/Caulea nach 3 Sätzen gratulieren ...

 

 

Die erste Herrenmannschaft: (v.l.) Martin Šulc, Moritz Heß, Markus Walther, Steve Anders, Tomáš Voříšek und Paul Sichwardt.

Im neuen Outfit präsentiert sich schon einmal "Post I" nach überstandenem Trainingslager. Zur Saisonvorbereitung konnte die komplette Mannschaft miteinander trainieren. Dabei hat man allerdings noch genügend Zeit bis zum ersten Punktspiel, welches am Samstag den 07.10.2017 um 18:00 Uhr stattfindet.

 

Wer schon einmal einen Blick auf die Punktspielansetzungen werfen möchte, kann dies hier tun:  Thüringenliga