Förderer des Post SV
Vorschau

 

Punktspiele

 

Aktuelles

Sein Enthusiasmus und sein Engagement kennt keine Grenzen: Werner Vieweg wird neunzig.

 

Werner und Edith Vieweg.Zeulenroda (OTZ) „Der Sport hat mich jung gehalten“, ein Ausspruch des Jubilars, den er immer wieder gern interpretiert und seine Berechtigung hat, wenn man seine geistige Vitalität kennt und weiß, welche körperlichen Aktivitäten er noch versprüht. Sein Interesse für den Sport und zum Tischtennisspiel hat er mit reichlich 20 Jahren spät entdeckt und das unter primitiven Voraussetzungen, nämlich mit selbstgebastelten Schläger und auf einem ausgezogenen Küchentisch spielend. Dieser „Freizeitklopferei“ hat er im Mai 1953 ein Ende gesetzt. Werner Vieweg gehörte zum Kreis jener Initiatoren, die in Zeulenroda einen Ableger der TT-Sektion der damaligen BSG Lok Gera gegründet haben. Das war für ihn der Beginn einer beispielhaften Karriere. Ihm übertrug man die Funktion eines technischen Leiters. Durch den Aufbau einer Nachwuchsabteilung wurde es eng im Güterschuppen des oberen Bahnhofes Zeulenroda, eine der ersten Trainings- und Wettkampfstätte für die junge Sektion. Bis Anfang 1968, als man sich dem Postsportverein Zeulenroda anschloss, hat es mehrere Wechsel gegeben. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist er in der Folgezeit an sein Leistungsvermögen gegangen, indem er noch die Funktion als Nachwuchsbetreuer des Vereins, als Vorsitzender der Spielkommission des Kreisverbandes Zeulenroda, die eines Staffelleiters und Mitglied der Rechtskommission....

 

Post SV Zeulenroda – TuS Osterburg Weida
9:2

 

Einen gelungenen Einstand in die neue Saison schaffte der  „Post SV“ in der Verbandsliga, gegen den Aufsteiger aus der 1. Bezirksliga, TuS Osterburg Weida. Zwar wollte man gegen Weida gewinnen, jedoch rechnete niemand mit einem Sieg in dieser Höhe. Aus den Doppeln trennte man sich mit einer 2:1 Führung für den Gastgeber...

TSV Rüdersdorf - Post SV Zeulenroda II
9:2

 

Post II am 03.09.2016 in Rüdersdorf (v.l.) Hans-Jürgen Grüner, Matthias Herrmann, Jörg Müller, Günter Vieweg, Moritz Heß und Volkmar Pinks.Im ersten Spiel von „Post II“ in der 1. Bezirksliga der Herren trat man beim starken Aufsteiger TSV Rüdersdorf an. Der Gastgeber konnte sich zudem mit Wolfgang Rauscher und Kai Breuer noch verstärken und gehört somit eher zu den Mannschaften, welche im ersten Drittel der Tabelle anzusiedeln sind.

Aus den Doppeln ging man mit einem 1:2 Rückstand, wobei Pinks/ Vieweg, taktisch an Position Drei gestellt, ihr Doppel mit 3:0 gewannen. In den Einzeln war es nur Nachwuchsspieler Moritz Heß der sein Einzel im hintersten Paarkreutz mit 3:1 gewinnen konnte. Alle anderen Spiele gingen an Rüdersdorf. Lediglich Jörg Müller hätte bei einem 5:2 Vorsprung im Entscheidungssatz gegen Rauscher das Resultat noch verbessern können. Leider musste auch er dem Rüdersdorfer zum Sieg gratulieren....

 

 

 

Nachwuchsspieler des Post SV zeigen die Anerkennungsdokumente, die sie von Martina Schweinsburg (4.v.l.) und Uwe Jahn (2.v.l.) erhalten haben. Zeulenroda (Allgemeiner Anzeiger) Der Post SV Zeulenroda ist seit 2002 Talentförderzentrum Tischtennis des Landkreises Greiz. Am 23.08.16 wurde dem Sportverein dieser Status bis zum 31. Dezember 2017 verlängert. Landrätin Martina Schweinsburg und Kreissportbundchef Uwe Jahn überreichten dem Vereinschef und Trainer Jörg Müller sowie einigen Nachwuchscracks den Anerkennungsbescheid, die entsprechende Urkunde und die Repräsentationstafel für die Jahre 2016/17 sowie einen Fördermittelbescheid. Das Geld wird für die Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebs verwendet, sagte Müller zur Übergabe in der Turnhalle an der Rötleinschule. Derzeit trainieren beim Post SV....

 

 

 

Vereinswandertag am 23.04.2016.Einen Wandertag gekoppelt mit einer Müllsammelaktion rief erstmals der Post SV Zeulenroda in diesem Jahr ins Leben. In erster Linie stand dabei die Bewegung in der Natur auf dem neu angelegten Panoramaweg um die Talsperre im Vordergrund. Da diese Wegstrecke sehr stark mit Besuchern, Wanderern und anderen Sporttreibenden frequentiert ist, lag es nahe, diesen  Bereich mal zu inspizieren und Unrat einzusammeln. So trafen sich am Sonnabend, 24. April 2016 bei nicht gerade freundlichen Wetterbedingungen 16 Vereinsmitglieder und Angehörige an der Rötlein Turnhalle um die geplante Aktion durchzuführen....

Post SV Zeulenroda V - VfB Greiz II 6:10

 

Im ersten Vergleich der Finalspiele der 1. Kreisliga zwischen dem Gast VfB Greiz II und Post SV Zeulenroda V traten beide Mannschaften in Bestbesetzung an. Post SV erwischte einen schlechten Start und verlor beide Doppel. Als im zweiten Einzel Schädlich den unbequem spielenden Greizer Groh seit langem wieder bezwingen konnte, schien die Partie wieder offen....

Post SV Zeulenroda III - VfL 1990 Gera II

9:3

 

Günter Vieweg konnte in Gera 2,5 Punkte beisteuern.Ein vor dem Spiel nicht für möglich gehaltener Sieg bringt Post III einen wichtigen Schritt näher zum Klassenerhalt. Obwohl Gastgeber, in diesem Spiel mussten die Postler auswärts bei VfL Gera II antreten (wegen krankheitsbedingtem Nichtantreten beim VfL Gera in der Vorrunde). Insbesondere die Spielbedingungen der "polierten" Tische waren gewöhnungsbedürftig...

Zwei knapp gewonnene Eingangsdoppel waren mehr als zu erwarten war. Das sichere obere Paarkreuz mit Volkmar Pinks und Günter Vieweg legte direkt mit 2 klaren Erfolgen nach. Als Frank Bastigkeit nach 1:2-Sätzen gegen Dyhringer die "Kohlen noch aus dem Feuer holte", war die ganze Mannschaft mehr als optimistisch angesteckt. Zum Entsetzten der VfL-"Gäste" gewann Moritz Heß gegen den spielstarken Klauke und "Edeljoker" Reinhard Mehske hielt seinen 60 Jahre jüngeren Gegner Leeker in Schach - 7:2.

In der zweiten Einzelrunde verlor zwar Volkmar Pinks gegen Scherl, aber Günter Vieweg stellte mit seinem Sieg gegen Chmeler den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte und den berühmten "Sack zu" machte dann der an diesem Tag ungewohnt spielfreudige Frank Bastigkeit....

Neudeck/ Müller gewinnen Bronzemedaille

 

Bronzemedaillengewinner: (v.l.) Leander Ingwer Neudeck (Post SV Zeulenroda) und Nico Müller (TTC HS Schwarza).Leander Ingwer Neudeck (Post SV Zeulenroda) und Nico Müller (TTC HS Schwarza) haben am Wochenende bei den „Nationalen Deutschen Meisterschaften“ der Schülerinnen und Schüler für einen echten Paukenschlag gesorgt. Die thüringer Landesmeister sicherten sich völlig überraschend die Bronzemedaille in der Doppelkonkurrenz.

Nach dem Auftaktsieg in der ersten Runde gegen eine Paarung aus Bayern, setzen sie sich im Achtelfinale gegen das favorisierte Doppel aus Hessen durch. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell gegen die an Nr. 2 gesetzten Topfavoriten Kirill Fadeev/ Tom Mykietyn vom „Westdeutschen Tischtennis-Verband“. Das Spiel entwickelte sich zu einem hoch spannenden und auch hochklassigen Aufeinandertreffen mit vielen langen Rallyes. Am Ende waren die beiden Thüringer mit 3:1 Sätzen die strahlenden Sieger. Am Sonntagmittag im Halbfinale gegen die späteren deutschen Meister Daniel Rinderer und Hannes Hörmann vom „Bayerischen Tischtennis-Verband“, führten Neudeck/ Müller im ersten Satz zwar mit 8:4, konnten im Verlauf des Spiels das hohe Anfangsniveau jedoch nicht halten....

Post SV Zeulenroda III – VfB Greiz 3:9

 

Es war erneut ein optimales Tischtenniswochenende für den VfB Greiz. Mit einem souveränen Auftritt bei Post SV Zeulenroda III festigte der VfB seinen Spitzenplatz in der Tabelle. Was niemand zu Spielbeginn wusste: Der direkte Verfolger TTSG Schmölln/Thonhausen hatte gegen SC Windischleuba weit größere Probleme als die Greizer im ihrem Auswärtsspiel....

SV Mehla II gegen Post SV Zeulenroda VI

2:10

 

Post VI am 19.02.2016 in Mehla.Am 19.02.2016 empfing die Mannschaft des SV Mehla II die Sportfreunde des Post SV Zeulenroda VI zum Rückrundenspiel. Die Gäste aus Zeulenroda wollten natürlich den Sieg aus der Vorrunde wiederholen und die Gastgeber wollten gegenhalten.

Das erste Doppel des Abends bestritten Gerold/ Appel gegen Kreuzer/ Mochen. Die Gäste entschieden diese Partie klar mit 0:3 Sätzen für sich und brachten die Postler in Führung. Das zweite Doppel Günzel/ Schmökel gegen Schrinner/ Hellwig wurde hart umkämpft. Das Spiel war sehr ausgeglichen und die Gastgeber aus Mehla konnten sich im fünften Satz knapp durchsetzen und erzielten den Ausgleich. Gerold spielte das erste Einzel gegen Kreuzer und musste sich mit 0:3 Sätzen klar geschlagen geben. Post führte mit 1:2. Appel spielte nun gegen Mochen....

Volkmar Pinks zum 3. Mal Dritter bei Landesmeisterschaften   

 

Volkmar Pinks - 3. Platz im Einzel.Altenburg (J.M.) Genau wie in den beiden Vorjahren hatte sich Volkmar Pinks (Post Zeulenroda) über die Stationen Kreismeisterschaft (1.Platz), und die Ostthüringer Meisterschaft (2.Platz) für die Landesmeisterschaften der Senioren in Altenburg qualifiziert.

In einer überaus starken 4-er Gruppe konnte er sich in den ersten beiden Spielen gegen Th. Mildner und B. Borken (beide Erfurt) jeweils sicher mit 3:0 durchsetzen. Damit stand er schon als Gruppensieger fest und konnte sich im letzten Gruppenspiel eine Niederlage leisten. Im Viertelfinale traf er dann auf den ehemaligen Thüringenligaspieler K. Thormann. Der hatte mit den Aufschlägen von V. Pinks große Probleme, so dass sich dieser wiederum mit 3:0 durchsetzte. Das anschließende Spiel um den Einzug ins Finale gegen den Ex-Oberligaspieler W. Rauscher (Weißenborn) konnte er diesmal wieder offener gestalten, musste aber letztendlich die Überlegenheit des Gegners, genau wie in den Vorjahren, anerkennen. Somit ist es V. Pinks zum 3. Mal hintereinander gelungen, bei den Landesmeisterschaften den 3.Platz zu belegen und sich für die Mitteldeutschen Meisterschaften in Osterburg zu qualifizieren.

 

 

Leander Ingwer Neudeck wird Zweiter

 

L.I. Neudeck qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft der Schüler.Am Wochenende des 22./23. Januar 2016 fanden in Leimbach die 6. Mitteldeutschen Meisterschaften der Jugend und Schüler statt. Am Start waren die besten Nachwuchsspieler/Innen von Sachsen, Sachsen-Anhalt und vom Gastgeber Thüringen. Vom Post SV Zeulenroda konnte sich Leander Ingwer Neudeck für diese Veranstaltung qualifizieren. Die Grundlage für seine Nominierung legte er Ende Dezember bei den Thüringer Landesmeisterschaften der Schüler, bei welchen er Landesmeister im Einzel und im Doppel wurde.

Nun ging es um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Dabei machte er seine Sache sehr gut, denn bis zum letzten Spiel blieb er im 12er Feld ungeschlagen und gab nur sechs Sätze ab. Im letzten Spiel traf er dann auf den Favoriten Max Zuckerriedel vom Sächsischen Tischtennis-Verband. In einem hart umkämpften Spiel unterlag er mit 2:3 nach Sätzen. Dennoch konnte er sich über Platz Zwei und die damit verbundene Qualifikation....

Post SV Zeulenroda VI gegen Post SV Zeulenroda V
1:10

 

Post V und Post VI am 15.01.2016.Am 15.01.2016 starteten die V und VI Mannschaft des Post SV Zeulenroda in die Rückrunde mit einem weiteren Vereinsderby. Wobei die V Mannschaft klarer Favorit dieser Begegnung war, wollte die VI Mannschaft sich so gut wie möglich verkaufen. Jedoch begann die Partie ziemlich einseitig, nachdem beide Doppel des Abends an die V Mannschaft gingen.

Das erste Einzel Schrinner gegen Schiefner ging nach 0:3 Sätzen ebenfalls an die V Mannschaft und auch die Partie Hellwig gegen Walther ging an Walther, womit die V Mannschaft schon mit einem 0:4 Punktestand startete. Das folgende Spiel Kreuzer gegen Riesel wurde hart umkämpft und Kreuzer konnte nach fünf Sätzen den ersten Punkt für die VI Mannschaft holen. Das war aber leider auch der letzte Punkt für die VI Mannschaft an diesen Abend. Die Sportfreunde der V Mannschaft spielten stark weiter und holten in den 5 weiteren Spielen alle Punkte und machten einen deutlichen 1:10 Sieg fest.

Es bleibt zu hoffen dass die VI Mannschaft ihre Form wieder findet und den Rest der Saison noch einige Punkte erkämpfen kann....

Felix Eitel gewinnt das 30. Handicapturnier

 

Die Sieger und Platzierten: (v.l.) Christian Dürkop, Mathias Rohn, Turniererfinder Ulli Perthes, Felix Eitel und Marcel Koth.Das 30. Handicapturnier des Post SV Zeulenroda kam am Mittwoch, den 30. Dezember 2015 zur Ausspielung und es gehört inzwischen zum festen Bestandteil des Tischtenniskalenders zwischen Weihnachten und Neujahr. Spielbeginn war 14.00 Uhr und insgesamt waren 66 Teilnehmer aus 16 Vereinen in der Rötleinturnhalle zu begrüßen. Dies war ein Plus von sieben Teilnehmern gegenüber dem Vorjahr. Das Turnier wurde im „Einfachen K.O.-System“ gespielt. Die Verlierer der ersten Runde spielten zudem eine „Trostrunde“.

Wie es der Name des Turniers schon sagt, müssen bessere Spieler mit einem gewissen Handicap in dieses Turnier gehen. Je nach Ligazugehörigkeit, wurden Vorgaben erteilt. Für die ersten drei Ligen gab es pro Spielklasse jeweils 3 Punkte Vorsprung, für jede weitere Liga danach nur noch 1 Punkt. Die maximale Vorgabe beträgt dabei 13 Punkte und es wurde nach der „Alten Zählweise“ bis 21 Punkte....

 

 

Die Mannschaft des Stützpunkt Zeulenroda am 06.12.2015 v.l. – Emma Kunze, Hannes Höfer, Mohamad Khawadi und Hashmat Khawadi.Der Thüringer Tischtennis-Verband führt jährlich einen Wettbewerb für seine Stützpunkte und Schwerpunktsektionen durch. Dies ist der Mini-Cup, welcher am Sonntag, den 06.12.2015, an der Landessportschule Bad Blankenburg zur Ausspielung kam. Jede teilnehmende Mannschaft wurde aus je zwei B-Schülern/Innen (Altersklasse 11 und 12 Jahre) sowie zwei C-Schülern/Innen (Altersklasse 10 Jahre und jüngere) gebildet. Als B-Schüler kam für den Stützpunkt Zeulenroda Hannes Höfer (TTF Arnsgrün) und Hashmat Khawadi (Post Zeulenroda) zum Einsatz. Die C-Schüler/Innen waren Emma Kunze (TSV 1880 Gera-Zwötzen) und Mohamad Khawadi (Post Zeulenroda). Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilbereichen. Zum einen aus einem Athletikwettbewerb und zum anderen aus einem Tischtenniswettkampf.

Im ersten Teil - dem Athletikwettbewerb - wurden 5 Übungen durchgeführt, die am Ende zusammengerechnet wurden und ein Gesamtergebnis für die Athletik ergaben. Hier konnte die Zeulenrodaer Mannschaft überzeugen und wurde in diesem Teilwettbewerb Zweiter. In der Einzelauswertung der Athletik bei den B-Schülern kam Hannes Höfer auf den ersten Platz und Hashmat Khawadi wurde Siebenter. Bei den C-Schülern wurde Emma Kunze Sechste....

 

 

Seit Jahren unterstützen die Energiewerke Zeulenroda den Post SV Zeulenroda. Dieses Geld kommt hauptsächlich der Nachwuchsabteilung und den daran angegliederten Nachwuchsstützpunkt zugute. Auch in diesem Jahr übergab Geschäftsführer Markus Dürr gemeinsam mit Andreas Steininger einen Scheck an den Vereinsvorstand Jörg Müller.

 

 

Interessierte Kinder, die auch gern einmal zum Schläger greifen wollen, sind immer am Donnerstag ab 16.00 Uhr zum Schnuppertraining in die Rötleinturnhalle eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steve Anders gewinnt im Einzel und an der Seite von Moritz Karl auch das Doppel

 

Steve Anders siegt im Einzel und im Doppel der Jugend.Bei den Ostthüringer Meisterschaften im Nachwuchsbereich konnten als bestes Ergebnis, aus Sicht des Post SV Zeulenroda, Steve Anders das Einzel der Jugendlichen gewinnen und an der Seite von Moritz Karl gewann er auch das Doppel. Zudem standen sich beide im Endspiel des Einzels gegenüber. Hierbei gewann Steve Anders, wie in allen anderen Spielen, mit 3:0 und wurde dadurch Ostthüringer Meister der Jugendlichen. Moritz Karl konnte sich über Platz Zwei freuen. Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Moritz Heß Im Doppel an der Seite von William Querengässer (TuS Weida). Zudem gewann Caroline Müller mit Lea Wagner (TSV Nobitz) ebenfalls die Bronzemedaille im Doppel der Mädchen. Die Bilanz aller Altersklassen kann sich sehen lassen, denn mit zehn Nachwuchsspielern nimmt der „Post SV“ an den „Thüringer Landesmeisterschaften“ im Nachwuchsbereich teil. Namentlich sind dies Mohamad Khawadi (C-Schüler), Sebastian Schäfer, Hashmat Khawadi (B-Schüler), Leander Ingwer Neudeck, Moritz Heß (A-Schüler), Caroline Müller....

 

Post SV Zeulenroda VI - TTV Arnsgrün I

5:10

 

Am 13.11.2015 trafen in der 1.Kreisliga der Herren die Mannschaften des Post SV Zeulenroda VI und der TTV Arnsgrün I in der Rötleinhalle zum letzten Spiel der Vorrunde aufeinander. Die Postler mussten an diesem Abend auf ihre Nummer Eins Timo Kreuzer verzichten und wussten, dass es sehr schwer werden würde hier zwei Punkte zu holen....

Post SV Zeulenroda - Bischlebener SV        

9:4

TTZ Sponeta Erfurt - Post SV Zeulenroda

9:3

 

Ist im 1. Paarkreuz immer noch ungeschlagen -  Steffen Wagner.Mit dem Bischlebener SV empfing man den Tabellensiebten des Vorjahres in der Rötleinturnhalle Zeulenroda. Man erwischte einen guten Start, denn Wagner/ Neudeck (3:2) und Khawadi/ Pava Riamo (3:1) konnten ihre Doppel gewinnen. Lediglich Anders/ Walther mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Im Einzel bauten dann S. Wagner und D. Pava Riamo die Führung weiter aus und Zeulenroda lag mit 4:1 in Front. Aber Bischleben hielt mit seinem starken mittleren Paarkreuz dagegen. M. Walther unterlag M. Frank und L. Neudeck gegen den erfahrenen R. Suckert jeweils mit 0:3. Im Anschluss wurden im hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt. Nachwuchsspieler S. Anders gewann mit 3:2 während am Nachbartisch S. Khawadi mit 2:3 unterlag. Zwischenstand 5:4 für „Post“ nach der ersten Runde.

Danach kam die Stunde des Gastgebers. In der Folge siegten Pava Riamo gegen Stolze, Wagner gegen Jödicke, Walther gegen Suckert und Neudeck gegen Frank jeweils mit 3:1....

Post SV Zeulenroda II - Sportfreunde Leubingen

5:9

Post SV Zeulenroda II - SV Schott Jena IV

6:9

 

Bisher ungeschlagen – Wilmer Nunez Santistoban.Gegen Leubingen entwickelte sich trotz Ersatzgestellung ein spannendes Spiel. Für Alexander Giehler und Sayed Khawadi kamen Volkmar Pinks und Matthias Herrmann ins Spiel. Leider lief in den Doppeln gar nichts zusammen. Spielstand 0:3.

In den folgenden Einzeln gewann Nunez Santistoban gegen Maier (3:0), Grüner gegen Reichardt (12:10 im Entscheidungssatz) und Pinks gegen Schwarz (3:0). Somit stand es 3:6 nach der ersten Runde. Wiederum war es Nunez Santistoban der gegen Henich mit 3:1 gewann und die zweite Runde einleitete. Danach konnte allerdings nur noch Nachwuchsspieler Moritz Karl gegen Reichardt mit 3:0 gewinnen. Insgesamt ein gutes Ergebnis, wobei in Bestbesetzung durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen wäre.

Gegen Jena konnte man endlich wieder in der Stammformation antreten. Aus den Eingangsdoppeln trennte man sich 1:2, wobei Khawadi/ Nunez Santistoban ihr Spiel mit 3:1 gewannen. Danach gewann in der ersten Einzelrunde nur Nunez Santistoban....

TTV Reudnitz 08 - Post SV Zeulenroda VI 3:10

 

Am 30.10.2015 trafen in der 1.Kreisliga Staffel B der Herren im Tischtennis die Mannschaften des TTV Reudnitz 08 und Post SV Zeulenroda 6 aufeinander. Der Post Vierer fuhr mit dem klaren Ziel nach Reudnitz, einen weiteren Punkt einzufahren.  Das erste Doppel des Abends Zaumseil/ Mikess gegen Kreuzer/ Mochen wurde sofort hart umkämpft....

Post SV Zeulenroda VI - SV Mehla II

10:5 

 

Post VI am 23.10.2015.Am 23.10.2015 empfingen in der 1.Kreisliga der Herren im Tischtennis die Mannschaft des Post SV Zeulenroda VI die Gäste des SV Mehla II in der Rötleinhalle zum Punktspiel der 1. Kreisliga.  Das erste Doppel des Abends Kreuzer/ Mochen gegen Gerold/ Sperk konnten die Postler klar mit einem 3:0 Sieg für sich entscheiden und brachten damit des Post SV in Führung. Das zweite Doppel Schrinner/ Hellwig gegen Günzel/ Schmökel mussten die Zeulenrodaer nach drei knappen Sätzen an Mehla abgeben und es kam zum Ausgleich. Die Einzel wurden durch die Partie Schrinner/Gerold eröffnet. Schrinner setzte sich 3:1 durch und erhöhte auf 2:1 für die Post. Jedoch gelang es Mehla im nächsten Einzel Hellwig - Schmökel nach 1:3 Sätzen auszugleichen. In der Begegnung Kreuzer - Günzel punktete Kreuzer und brachte den Post SV erneut in Führung. Auch im Spiel Mochen - Sperk ging nach 3:1 Sätzen der Punkt nach Zeulenroda. Im folgenden Spiel standen sich Schrinner und Schmökel gegenüber. Schrinner holte seinen zweiten Punkt und erhöhte die Führung des Post SV auf 5:2. Im nächsten Einzel Hellwig gegen Günzel konnte Mehla nach 1:3 Sätzen auf 5:3 verkürzen. Mochen setzte sich in Folge gegen Gerold mit 3:1 Sätzen durch und erhöhte auf 6:3....

 

 

Damen Fehlanzeige, Herren B Mangelware (2 Starter), ansonsten 13 Senioren und 9 Herren A Teilnehmer. Dem Ausrichter VfB Greiz bot sich das gleiche Bild wie in den letzten Jahren. Nichtsdestotrotz gab es aber ansprechendes und spannendes Tischtennis zu sehen. Begonnen wurde mit den „ewig jungen“ und ehrgeizigen Senioren, die auch noch im höheren Alter flink und treffsicher sind....

Post SV Zeulenroda II – Weißenborner SV 5:9
SV Aufbau Altenburg II – Post SV Zeulenroda II 9:5

 

Zum ersten Heimspiel in der Verbandsliga empfing der Post SV Zeulenroda II den Weißenborner SV. Das Punktspiel begann verheißungsvoll. Das Doppel Khawadi/ Nunez Santistoban gewann gegen Schulze/ Donat mit 3:1. Etwas überraschend war dann der Sieg von Giehler/ Grüner gegen Dietl/ Rauscher mit 3:2 Sätzen. Doppel Drei Karl/ Müller unterlag gegen Breuer/ Gobel mit 1:3. Zwischenstand 2:1 für „Post“ nach den Doppeln....

Leander Ingwer Neudeck gewinnt bei den A-Schülern

 

Die thüringer Ranglistenspieler: v.l. S. Anders, S. Wagner und L. I. Neudeck.Bei den höchsten Ranglistenturnieren des „Thüringer Tischtennisverbandes“ konnten die Aktiven des Post SV Zeulenroda gute Ergebnisse erzielen. Zunächst ging in Leimbach, bei den TOP-10-Turnieren, der Nachwuchs an den Start. Leander Ingwer Neudeck, der seit diesem Schuljahr das Sportinternat von Erfurt besucht, wurde bei den A-Schülern (U 15) seiner Favoritenrolle gerecht. Ohne Niederlage und mit nur einem verlorenen Satz belegte er den ersten Platz. Auch in der höheren Altersklasse bei den Jugendlichen (U 18) spielte er schon sehr gut mit und belegte mit einer Bilanz von 6:3 Spielen Platz Zwei. Lediglich in der Mitte des Turniers hatte er ein kleines Formtief und verlor drei Spiele direkt nacheinander. Sein Vereinskamerad Steve Anders ging ebenfalls bei den Jugendlichen an den Start. Er kam auf vier Siege bei fünf Niederlagen und belegte einen guten sechsten Platz. Mit etwas Glück hätten beide auch ein noch besseres Ergebnis erreichen können.

Steffen Wagner war Teilnehmer des „TOP-16 der Herren“ welches in Schmalkalden stattfand. Zunächst wurde in zwei Achtergruppen um den Einzug in die Endrunde gespielt. Diese Aufgabe löste er recht sicher....

Post SV Zeulenroda III – TSV Zeulenroda III

5:9

 

Der Vorjahresdritte vom Post SV musste zu Saisonbeginn gleich 3 Leistungsträger an die 2. Mannschaft des Vereins abgeben. Zum einen bietet das die Chance für den Nachwuchs im Herrenbereich Fuß zu fassen, zum anderen steht damit aber auch fest, dass das Saisonziel nur Klassenerhalt lauten kann. Das gleiche Saisonziel verfolgen die TSV’ler, insofern war diese Begegnung, neben der Brisanz eines Derbys, auch immens wichtig für den weiteren Saisonverlauf....

Post SV Zeulenroda V - Post SV Zeulenroda VI

10:5

 

Am 11.09.2015 trafen in der 1.Kreisliga der Herren im Tischtennis die Mannschaften des Post SV Zeulenroda 5 und Post SV Zeulenroda 6 in der Rötleinhalle zum Vereinsderby aufeinander. Das erste Doppel des Abends Walther/ Riesel gegen Kreuzer/ Mochen wurde über fünf Sätze gespielt und Kreuzer/ Mochen konnten den Sieg für sich verbuchen. Somit ging der Vierer von Post VI in Führung....

Post SV Zeulenroda II – TTC Schwarz 8:8

 

Leander Ingwer Neudeck konnte 2,5 Punkte für sein Team beisteuernDen Auftakt in der Thüringenliga bestritt die erste Mannschaft des Post SV Zeulenroda gegen den TTC Schwarza. Die Gäste belegten im Vorjahr einen Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. In den Doppeln konnte man eine 2:1 Führung erspielen, wobei Wagner/ Sichwardt und Walther/ Neudeck ihre Spiele gewannen. Im ersten Paarkreuz teilte man im Anschluss die Punkte. Steffen Wagner gewann knapp gegen Bindriem. Neuzugang Pava Riamo unterlag mit 0:3 gegen Dömming. Paul Sichwardt hatte in der „Mitte“ Korinek sicher im Griff, während Markus Walther im Entscheidungssatz gegen Schneider unterlag. Im unteren Paarkreuz gewann Leander Ingwer Neudeck knapp gegen Schubert. Am Nachbartisch unterlag Steve Anders allerdings ebenso knapp gegen Hoffmann – Zwischenstand 5:4.

Die zweite Einzelrunde begann mit zwei klaren 3:0 Erfolgen von Wagner und Pava Riamo im 1. Paarkreuz....

TTC Rotation Weimar – Post SV Zeulenroda II  7:9

 

Saisonvorbereitung vom 27.-31. Juli 2015Zum ersten Punktspiel der Saison 2015/ 2016 musste die neu formierte zweite Mannschaft des Post SV Zeulenroda in Weimar antreten. Dies war keine leichte Aufgabe für den Aufsteiger aus der 1. Bezirksliga zum Saisonbeginn. Zudem musste mit Ersatz angetreten werden und es kam Nachwuchsspieler Moritz Heß in dieses Spiel. Aber auch der Gastgeber Weimar konnte nicht in Bestbesetzung antreten. In den Eingangsdoppeln konnten nur Khawadi/ Nunez Santistoban mit einem klaren 3:0 Sieg punkten. Die beiden anderen Doppel gingen verloren und somit stand es 2:1 für Weimar. Doch im Anschluss hielt Zeulenroda im 1. Paarkreuz voll dagegen. Neuzugang Nunez Santistoban (3:0) und A. Giehler (3:1) brachten nun „Post II“ erstmals in Front. Als dann auch noch H.-J. Grüner und S. Khawadi ihre Spiele knapp im Entscheidungssatz gewannen, hatte man eine unerwartete 5:2 Führung heraus gespielt. Im Anschluss verlor Nachwuchsspieler Moritz Heß ehe Moritz Karl, der ebenfalls noch zum Nachwuchs zählt....

Post SV Zeulenroda IV – KST Kalich Litomerice 11:7

 

Freundschaftsvergleich Post Zeulenroda - KST Litomerice Nach zwei knappen Niederlagen gegen die tschechischen Sportfreunde gingen die „Postler“ hoch motiviert in den 16. Freundschaftsvergleich. Die Doppel endeten 1:1, Kaufmann/ Haas verloren und Grüner/ Mehske siegten klar. Im ersten Einzel schlug Haas überraschend die Nr. 1 der Gäste, Bartosek, 11:6 im Entscheidungssatz. Grüner legte mit 3:1 gegen die Nr. 2, Malek, nach. Kaufmann verlor 0:3 gegen Jonas. Mehske erkämpfte sich gegen den vermeintlich leichtesten Gegner, Nedbal, in einem Zitterspiel mit 11:9 im 5. Satz den Sieg. Im 2. Viertel setzten sich Haas gegen Malek und Grüner gegen Jonas in 4 bzw. 5 Sätzen durch. Mehske hatte gegen den starken Bartosek keine Chance. Kaufmann unterlag den kampfstarken Nedbal. Im 3. Viertel fertigten Güner Bartosek und Mehske Jonas 3:0 ab. Haas kam zu einem mühsamen 11:8 im Entscheidungssatz gegen Nedbal....

„Post-Jugend“ wird Zweiter

 

Die Post-Jugend - Zweiter der Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaften.Die mitteldeutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend fand am 31. Mai 2015 in Riestedt (Sachsen-Anhalt) statt. Die Jugendmannschaft des Post SV Zeulenroda war hierbei als „Thüringer Mannschaftsmeister“ startberechtigt.

Im ersten Spiel traf man zunächst auf die DJK TTV Biederitz (Sachsen-Anhalt). Aus den Eingangsdoppeln ging man mit 1:1 Spielen, wobei Neudeck/ Wagner ihr Doppel für sich entscheiden konnten. Danach musste nur noch Leander Ingwer Neudeck den gegnerischen Spitzenspieler Baranauskas zum knappen 3:2 Sieg gratulieren. Alle weiteren Einzel gingen an die Zeulenrodaer und man konnte sich über einen 6:2 Sieg freuen.

Der eigentliche Turnierfavorit war der sächsische Meister SV SR Hohenstein-Ernstthal. In seinen Reihen die Nummer Drei der Deutschen Jugendrangliste Nick Neumann-Manz... 

 

 

Kreisjugendspiele 2015.Die Kreisjugendspiele im Tischtennis fanden am Montag, den 11.05.2015, in der Sportschule „Kurt Rödel“ in Greiz statt. Der dicht gedrängte Wettkampfterminkalender im Tischtennis erlaubt es, diese Veranstaltung nur unter der Woche durchzuführen, da alle Wochenenden mit „Offiziellen Wettkämpfen“ belegt sind. Es wurde neben den Spielen der Aktiven (Spieler/Innen, die aktiv am Punktspiel und Wettkampfbetrieb teilnehmen) auch eine Konkurrenz der Nichtaktiven (Spieler/Innen, die noch keine offiziellen Wettkämpfe bestreiten) gespielt. Mit den insgesamt 105 Teilnehmer/Innen, war wiederum eine sehr gute Beteiligung zu verzeichnen. Davon kamen 62 Teilnehmer/Innen, bei den Nichtaktiven, aus 14 Schulen und 43 Teilnehmer/Innen, bei den Aktiven, aus 6 Vereinen des Landkreises Greiz. Begonnen wurde um 10.00 Uhr und nach zahlreichen spannenden Spielen wurde die Veranstaltung um 15.00 Uhr mit der Siegerehrung beendet....

 

Post Zeulenroda siegt bei den Jungen

 

Die „Post Jugend“ v.l. Steve Anders, Steffen Wagner, Leander Ingwer Neudeck, Moritz Karl und Manuel Zimmermann.Am Sonntag, den 03.05.2015, fanden bei der SG Motor Arnstadt die „Thüringer Mannschaftsmeisterschaften“ der Jungen statt. Startberechtigt waren jeweils die Meister und Zweitplatzierten der Bezirke Nord-, Süd- und Ostthüringens. Im Spielsystem „Jeder gegen jeden“ wurde um die Plätze und die Qualifikation zur „Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaft“ gekämpft. Als „Ostthüringer Meister“ konnte auch der Post SV Zeulenroda an dieser Veranstaltung teilnehmen. In der Besetzung Manuel Zimmermann, Moritz Karl, Steve Anders, Leander Ingwer Neudeck und Steffen Wagner konnte man alle Gegner auf Distanz halten. Das knappste Spiel wurde gegen den TTV Hildburghausen gespielt, welches mit 6:3 gewonnen wurde. Gegen SG Motor Arnstadt, TuS Osterburg Weida und gegen Post SV Mühlhausen gewann man jeweils mit 6:1. Als „Thüringer Mannschaftsmeister“ ist man nun für die „Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaften“ qualifiziert, welche am 31.05.2015 in Riestedt (Sachsen-Anhalt) stattfinden....

 

 

V. Pinks (2.v.r.) mit seinem Doppelpartner und den Gegnern aus Baden.Für seine internationalen Meisterschaften (Europameisterschaften 2003 in Italien und 2013 in Bremen, Weltmeisterschaften 2002 in Luzern und 2006 in Bremen) musste sich Volkmar Pinks (Post Zeulenroda, AK60) nicht qualifizieren. National sieht es aber anders aus. Über die Stationen Kreismeisterschaft (1.Platz), Ostthüringer Meisterschaft (2.Platz), Thüringer Meisterschaft (3.Platz) erreichte er die Mitteldeutsche Meisterschaft. Der dort erzielte 7.Platz reicht eigentlich nicht, um zur Deutschen Meisterschaft zu fahren. Da aber ein Sportler absagen musste, erhielt er trotzdem eine nachträgliche Einladung nach Bielefeld. So konnte er erstmals als einer der ca. 500 Aktiven an Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Dort traf er nach 25 Jahren einige Sportfreunde aus DDR-/ Thüringenligazeiten wieder, die nach der Wende in die alten Bundesländer übergesiedelt waren. Sportlich gesehen gab es erwartungsgemäß nichts zu holen. Die Kluft zwischen gut mitspielen einerseits und gewinnen andererseits

war gegen die ehemaligen Bundes- und Regionalligaspieler einfach zu groß....

Kreisrangliste der Herren 2015

Steve Anders wird Erster

 

Am Samstag, den 25.04.2015 fand die diesjährige Kreisrangliste der Herren statt. Startberechtigt waren alle Spieler, die nicht für höhere Ranglisten bereits qualifiziert waren. Den Weg zu der durch die SG Naitschau wieder einmal gut organisierten Veranstaltung, fanden aber leider zu wenig Spieler.

Dennoch lieferten sich die Anwesenden sehenswerte und spannende Spiele. Am Ende siegte mit Steve Anders ein Jugendspieler vor seinem Vereinskammeraden Markus Walther (beide Post Zeulenroda). Platz Drei ging an Janus Bretschneider, der wiederum seinen Vereinskammeraden Bastian Güther (beide VfB Greiz) auf den vierten Rang verwies....